Unternehmensführung

Ausbildung zur Sicherheitsfachkraft im Masterstudiengang

Im Wintersemester 2010/2011 startete der Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen - Human Engineering (Master of Science) an der Hochschule Niederrhein.

Entstanden aus regionalen Bedarfsanalysen und Forschungsprojekten wurde von den Unternehmen der Wunsch nach Fachkräften formuliert, die sowohl arbeitswissenschaftliche Gestaltungsanforderungen erfüllen, als auch technische Prozesse gestalten und betriebswirtschaftliche Konsequenzen bedenken können.

Diesen Ansprüchen wird der Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen - Human Engineering gerecht, der neben dem nötigen Wissen den aktuellen Stand der Forschung vermittelt und die Master-Studierenden in laufenden Projekten qualifiziert. Neben der starken ingenieur- und arbeitswissenschaftlichen Orientierung ist dieser Studiengang einer der wenigen Studiengänge an Hochschulen, die als anerkannter Bildungsträger die Ausbildung zur Sicherheitsfachkraft (Stufe I - III) integriert anbieten.

Die Zugangsvoraussetzungen für den Master-Studiengang sind der Nachweis eines guten Studienabschlusses in Wirtschaftsingenieurwesen (Bachelor/Diplom) oder eines vergleichbaren Studiengangs (Psychologie oder Wirtschaftsinformatik nach Absprache), gute Grundkenntnisse auf dem Gebiet des Human Engineering (Arbeitswissenschaften) und Kenntnisse der englischen Sprache (Sprachniveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen - GER). Die Regelstudienzeit beträgt vier Semester.

Studienschwerpunkte im Rahmen des Masterstudiums sind

Die Absolventen des Masterstudiengangs Human Engineering sollen wissensbasiert Arbeitssysteme / Mensch- Maschine-Sys­teme human, effizient und umweltschonend gestalten und Managementfunktionen übernehmen können. Darüber hinaus sollen sie Forschungsvorhaben zum humanen und effizienten Management und der Gestaltung von Systemen planen und durchführen können.

Dresden International University

Seit 2011 bietet die Dresden International University (DIU) als private, staatlich anerkannte Hochschule mit enger Verbindung zur Technischen Universität Dresden einen in ähnliche Richtung weisenden Masterstudiengang an, den „Manager für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit“ (Siehe S+E Heft 2/11).


Grafik Studienverlaufsplan
Grafik Studienverlaufsplan
 
Weitere Informationen

Informationen unter www.dresden-international-university.com

Prof. Dr. Lutz Packebusch

T +49 2151 822-6625

human-engineering@hs-niederrhein.de

www.hs-niederrhein.de