Technik

Prämienfähige Atemschutztechnologie auf der Nordbau

Das Wallenhorster Unternehmen f-air-tec by Weiten Industrie-Service ist im Bereich Atemschutz Spezialist für mobile Anwendungen und bietet besonders effiziente Schutzbelüftungen für Baumaschinen an. Die Elektronik ist auf die RFID Technologie gestützt. Damit wird die Filterbestückung der Schutzbelüftung ordnungsgemäß überwacht und ein Datenlog geführt, der es unnötig macht, dass der Maschinenführer ein Filterbuch oder dergleichen führen muss.

Die Filter kommunizieren mit der elektronischen Steuerung und tauschen Einsatzdaten aus, die unlöschbar auf dem Filter gespeichert werden. Damit hat der Unternehmer einen akkuraten Nachweis über die Wirksamkeit seiner Maßnahme, so wie es in der Gefährdungsbeurteilung gefordert wird. Die f-air-tec ALF35R mit RFID Technologie schützt so vor krankmachenden Stäuben und Partikeln.

Die f-air-tec Atemdruckluftanlagen werden aufgrund behördlicher Vorschriften in hoch kontaminierten Bereichen eingesetzt. Die Atemdruckluftanlage stellt sicher, dass die komplette Fahrerkabine unter Atemdruckluft steht und der Maschinenbediener so rundum geschützt ist.

BG RCI-prämienfähig

Die Schutzbelüftung ALF35R wird von der Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie unter bestimmten Voraussetzungen mit bis zu 20 Prozent des Anschaffungspreises gefördert.

Ebenso wie bei den Schutzbelüftungen gibt es im Bereich der Rußpartikelfilter Fortschritte. Die neuen Rußfilteranlagen können in der Regel unter der Haube, anstelle des Schalldämpfers, montiert werden. Damit sind unschöne Ausschnitte am Fahrzeug endgültig passé.

Die dynamischen Lasten, denen Anlagen bei einem Aufbau ausserhalb des Motorraumes ausgesetzt sind, werden damit minimiert. Sollten die zur Regeneration erforderlichen Temperaturen nicht erreicht werden, wird dem Partikelfilter ein Brenner vorgeschaltet, der diese Temperaturen erzeugt. Sogar problematische Motoren können so der Abgasnachbehandlung ausgesetzt werden.

Die Leistungspalette von f-air-tec beinhaltet auch die Übernahme der jährlichen UVV-Prüfung an allen gängigen Schutzbelüftungsanlagen, sowie die vorgeschriebene Abgasuntersuchung an Dieselrußpartikelfiltern gemäß TRGS 554.

Die Musteraufbauten können Sie während der Nordbau 2011 in Neumünster bei diesen Baumaschinen-Händlern begutachten:

Die Rußpartikelfilteranlage in einem CAT 924H, Montage unter der Haube anstelle des Schalldämpfers.
Die Rußpartikelfilteranlage in einem CAT 924H, Montage unter der Haube anstelle des Schalldämpfers.
 
Weitere Informationen

fairtec-Logo

f-air-tec by Weiten Industrie-Service

T +49 5407 857 885

Nordbau@weiten24.de

www.f-air-tec.de


nordbau-Logo

Stand F-Nord_N148