Technik

DAF: Neues vom Paccar MX-Motor

Um die Kraftstoffeffizienz noch weiter auszubauen, führt DAF zahlreiche Neuerungen an seinem erfolgreichen 12,9-Liter-Motor Paccar MX ein. Neue Kolben, optimierte Kraftstoffeinspritzung und ein einzigartiger, vollständig isolierter Auspuffkrümmer sorgen für einen geringeren Kraftstoffverbrauch und weniger CO2-Emissionen. Die Änderungen stehen in Zusammenhang mit dem DAF Advanced Transport Efficiency-Programm (ATe = verbesserte Transporteffizienz).

Der 12,9-Liter-Motor PACCAR MX, der in den erfolgreichen Baureihen DAF CF85 und XF105 verbaut wird, ist bekannt für seine Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit. Der Motor wird zudem aufgrund seiner Kraftstoffeffizienz geschätzt.

 DAF legte bei der Optimierung des Motors seinen Schwerpunkt auf Maßnahmen, die den Verbrauch unter Teillast verbessern, da 80 Prozent aller Lkw in diesem Bereich fahren.

Isolierter Auspuffkrümmer

Die Ausführungen des Paccar MX-Motors mit einer Leistung von 265 kW/360 PS, 300 kW/410 PS oder 340 kW/460 PS verfügen nun über neue Kolben, die bessere Wärmeeigenschaften aufweisen und weniger Kühlung benötigen. Dies bedeutet, dass eine kleinere Ölpumpe ausreicht, um minimale Reibungsverluste zu garantieren. Die Einspritzwinkel der Einspritzdüsen und das Motormanagementsystem wurden verbessert. Als erstes Unternehmen in der Lkw-Branche hat DAF die thermische Isolierung nicht nur für den Turbolader, sondern auch für den Auspuffkrümmer eingesetzt. Dies führt zu einer besseren Luftregelung, da die Effizienz des Turboladers erhöht und somit die Verbrennung optimiert wird. Die Verbesserungen am Paccar MX-Motor reduzieren den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen, je nach Anwendung, um bis zu drei Prozent.

Die Motoren der DAF-Baureihen CF85 und XF105 schalten sich nach fünf Minuten im Leerlauf automatisch ab. Neben dem nun optionalen 16-Gang-Getriebe wird ein leichteres 12-Gang-Schaltgetriebe serienmäßig angeboten, damit der Antriebsstrang besser an die jeweilige Anwendung angepasst werden kann. Das hohe Drehmoment des Paccar MX-Motors sorgt dafür, dass ein 16-Gang-Getriebe nicht zwingend erforderlich ist. Darüber hinaus bietet das neue Handschaltgetriebe auch bei den Ausführungen mit 375 kW/510 PS die Direct- Drive-Option mit geringerer Reibung.

Der Geschwindigkeitsbegrenzer bei den Baureihen CF 75/85 und XF 105 wurde serienmäßig auf Tempo 85 eingestellt, da sich damit eine Kraftstoffersparnis von zwei bis drei Prozent erzielen lässt, besonders im Fernverkehr.

Auf Kundenwunsch kann der Geschwindigkeitsbegrenzer auf Tempo 89 eingestellt werden. Eine weitere Innovation ist das Automatikgetriebe AS Tronic-Lite, dessen Schaltmodus auf optimalen Kraftstoffverbrauch ausgelegt wurde. Der Fahrer kann nur bei Geschwindigkeiten von unter 30 km/h manuell schalten, oder wenn er die MX Engine Brake verwendet. In allen anderen Situationen wählt die Elektronik den geeigneten Schaltpunkt.

Um das Fahren mit niedrigem Kraftstoffverbrauch zu erleichtern, werden auf dem Armaturenbrett-Hauptdisplay der Fahrzeugreihen CF und XF nun serienmäßig Informationen über den derzeitigen und bisherigen Kraftstoffverbrauch angezeigt.      

Der Paccar MX-Motor hat nun Kolben mit besseren Wärmeeigenschaften.
Der Paccar MX-Motor
 
Weitere Informationen

daf-Logo

DAF Trucks Deutschland GmbH

T +49 2234 506-0

www.daftrucks.de