Technik | Aufbereitung

Hoch hinaus mit Telestack-Haldenband TC 421

Das kettenmobile Haldenband TC 421 produziert kostengünstig Vorratshalden.
Das kettenmobile Haldenband TC 421 produziert kostengünstig Vorratshalden.

In ganz Norddeutschland ist die Brockmann Recycling GmbH aus Nützen bei Kaltenkirchen ein zuverlässiger Partner bei der Entsorgung und Verwertung von Gewerbe- und Baustellenabfällen, der Altholzverwertung und dem Recyceln von Bauschutt. Die Bauabteilung bietet neben dem Rückbau von Gebäuden und der Baufeldräumung auch Erd-, Garten- und Landschaftsbau an.

Insbesondere für diesen Betriebszweig und als Ergänzung zur umfangreichen Recyclingbaustoffpalette wird in Nützen eine Sandgrube betrieben. Dort werden mit einer Powerscreen Turbo Chieftain 1400 und einer Powerscreen Powergrid 1200 Sandfraktionen 0-8 und 0-32 Millimeter produziert.

„Das ständige Umtrimmen und Aufhalden der Fertigfraktionen per Radlader sind mir schon lange ein Dorn im Auge“, sagte Dirk Brockmann, technischer Geschäftsführer und Gesellschafter des Hauses Brockmann. Nach kurzer Bedenkzeit entschloss er sich zum Kauf eines kettenmobilen Haldenbandes Telestack TC 421 beim Spezialisten für mobile Aufbereitungstechnik, der C. Christophel GmbH aus Lübeck. Das TC 421 des nordirischen Herstellers Telestack besticht durch seine sehr robuste Bauweise und bietet bei 21 Meter Arbeitslänge und 22 Grad Steigung eine maximale Haldenkapazität von rund 1600 Kubikmetern. Der 1000 Millimeter breite Gurt wird über einem großvolumigen Aufgabekasten mit Schüttgütern bis maximal 50 Millimeter Korngröße beschickt und ermöglicht eine Förderleis­tung von bis zu 400 Tonnen pro Stunde, was wiederum den Einsatz hinter einer direkt beschickten Grobstücksiebanlage erst möglich macht.

Das Kopfstück des Bandes lässt sich zum Transport und Verfahren im schwierigen Gelände hydraulisch einklappen. So wird eine Transportlänge von 15,3 Meter erreicht, die sich durch den optional erhältlichen Klappmechanismus für das Heckstück um weitere 3,5 Meter verkürzen lässt. Das 3 Meter lange und 2,7 Meter breite Kettenlaufwerk ist mit 300-Millimeter-Bodenplatten ausgerüstet und sorgt so für einen sicheren Stand im Betrieb und beim Verfahren in Betriebsstellung. Gesteuert wird das Laufwerk über eine robuste Kabelfernbedienung oder über eine optional erhältliche Funkfernsteuerung. Der vollhydraulische Antrieb erfolgt durch Pumpen und Motoren bekannter Hersteller und einem Dreizylinder-Deutz-Dieselmotor, der sich mit etwa fünf Liter Kraftstoff pro Stunde zufrieden gibt.

Seit Oktober 2009 wird das hochmobile TC 421 je nach Auftragslage mit der Powergrid 1200 oder der Turbo Chieftain 1400 eingesetzt. Dank großzügiger Haldenbevorratung werden so Bedarfsspitzen souverän und ohne zusätzlichen Radladereinsatz kostengünstig und vertragsgerecht produziert.

 
Weitere Informationen

Christophel-Logo

C. Christophel GmbH
Taschenmacherstraße 31-33
23556 Lübeck

T +49 451 89947-0
F +49 451 89947-49

mail@christophel.com
www.christophel.com