Lokotrack mit langem Atem

Recyclingunternehmen setzt auf Langzeitlösungen für die Aufbereitung

Für das Recyclingunternehmen Hagedorn aus Gütersloh gehört die Aufbereitung großer Mengen an Bauschutt zur täglichen Routine. Neben einer mobilen Prallmühle vom Typ FINTEC 1440 hält das Unternehmen mit Schwerpunkt Abbruch, Entsorgung und Sanierung seit außergewöhnlich langer Zeit einen mobilen Lokotrack LT1213 von Metso im Bestand, der bereits über 16.000 Betriebsstunden auf der Uhr hat. „Wir rechnen zwar bei Metso Anlagen mit hohen Standzeiten, wenn Maschinen aber nach 8-9 Jahren eine solch‘ ungebremste Ausdauer an den Tag legen, sind wir immer wieder auf‘s Neue überrascht“, so Rolf Lieben von Apex-Lieben, herstellerunabhängiger Händler von Brech- und Siebanlagen aus Geilenkirchen.

Geschäftsführer Thomas Hagedorn und sein Prokurist Alfred Winkelmann führen zwar diese rekordverdächtige Größenordnung u. a. auf den guten Pflegezustand der Anlage zurück, verweisen aber auch auf die relativ aktuelle Aussage eines Gutachters für Recyclinganlagen, der trotz biblischen Alters der Anlage am Grundrahmen des Brechers keine Risse finden konnte.

Das RAL-zertifizierte Unternehmen aus Gütersloh nahm die ungewöhnlich lange Laufzeit des Lokotrack zum Anlass, diesen jetzt einer Generalüberholung zu unterziehen. Zur Zeit steht der Brecher in der betriebseigenen Werkstatt, um die Gehäuseverschleißplatten auszutauschen und den Rotor aufzuarbeiten. Der Motor selbst bedarf nach wie vor keiner Reparatur oder eines Austauschs. „Die Anlage ist zwar wirtschaftlich abgeschrieben, doch möchten wir sie weiterhin nutzen, um Spitzen in der Aufbereitung abzubauen. Zum alten Eisen gehört die noch lange nicht,“ so Thomas Hagedorn.

Zwischenzeitlich hat Apex-Lieben dem Gütersloher Unternehmen einen neuen Lokotrack LT1213 zur Verfügung gestellt, um die Ausfallzeit zu überbrücken. Das neue Modell verfügt über eine noch hochwertigere Ausstattung als der Vorgänger: Ein integriertes Vorsieb mit Vibrationsaufgeber erleichtert die Klassierung von Feinmaterial, eine Schwingrinne unter dem Prallbrecher sorgt für den gleichmäßigen bzw. störungsfreien Materialfluss vom Brecher auf das Abzugsförderband. Hinzu kommt noch die vollautomatische Brechprozess-Steuerung IC500, die den Bediener rechtzeitig über Störungen oder Fehler informiert.

www.metsominerals.com

Lokotrack LT1213  bei der Firma Hagedorn im Einsatz
Lokotrack LT1213  bei der Firma Hagedorn im Einsatz