Fachgerechter Einsatz von Bohrgeräten in Gewinnungsbetrieben

Weiterbildungsmöglichkeit für Bohrgeräteführer, durchgeführt von der Dresdner Sprengschule GmbH

Die Durchführung von Sprengarbeiten in einem Gewinnungsbetrieb ohne Berücksichtigung der Bohrarbeiten – kaum vorstellbar. Die Erstellung von Bohrlochanlagen und der damit verbundene Einsatz der Bohrtechnik müssen unter den heutigen Bedingungen immer effizienter und zugleich flexibler erfolgen. Der Umstand, dass bereits mit dem Bohren der Sprenganlage maßgeblich das Sprengergebnis in Form der Güte des gewonnenen Materials und somit entscheidend der wirtschaftliche Erfolg des Gewinnungsbetriebes bestimmt wird, unterstreicht die Bedeutung der Bohrarbeiten im Rahmen des Gewinnungsprozesses.

Die heute zur Verfügung stehenden modernen Bohrgeräte bieten dem Gewinnungsbetrieb und somit den Bohrgeräteführern zahlreiche Möglichkeiten, die entscheidend zum Gesamterfolg des Unternehmens beitragen. Voraussetzung für eine effiziente Nutzung dieser Möglichkeiten ist aber nicht zuletzt eine umfassende Aus- und Weiterbildung des Bedienpersonals dieser Bohrgeräte.

Der „Lehrgang für den fachgerechten Einsatz von Bohrgeräten in Gewinnungsbetrieben“ wurde in Zusammenarbeit mit anerkannten Praxispartnern durch die Dresdner Sprengschule GmbH entwickelt und in der Vergangenheit bereits mehrfach mit Erfolg durchgeführt. Besonderes Anliegen dieses Lehrganges ist es, die Mitarbeiter von Gewinnungsbetrieben anzusprechen, die die bohrtechnischen Vorarbeiten für die Ausführung von Sprengarbeiten schaffen. Diese Mitarbeiter – die Bohrgeräteführer – legen mit ihrer verantwortungsvollen Arbeit den wesentlichen Grundstein für ein qualitativ hochwertiges Sprengergebnis.

Ziel der Ausbildung ist es, die bisherigen Kenntnisse und Fertigkeiten der Bohrgeräteführer zu vertiefen und zu erweitern. Die Auswahl und Zusammenstellung der inhaltlichen Schwerpunkte basiert auf einem ausgewogenen Verhältnis von Theorie und Praxis. Im Einzelnen werden folgende Schwerpunktthemen vermittelt:

Partner der theoretischen und praktischen Ausbildung werden das Ingenieurbüro Dr. Müller, die geo-konzept GmbH sowie die Firmen Atlas Copco MCT GmbH und Sandvik Mining and Construction Central Europe GmbH sein.

Den nächsten Lehrgang wird die Dresdner Sprengschule GmbH in der Zeit vom 23.bis 25. Oktober 2008 durchführen.

Rückfragen, Wünsche und Anmeldungen bitte an:

Dresdner Sprengschule GmbH
Heidenschanze 6-8
01189 Dresden
Telefon: 0351-430 59 0
E-Mail: info@sprengschule-dresden.de
www.sprengschule-dresden.de

Bohrlochgerät
Der Erfolg einer Gewinnungssprengung hängt von der Anlage der Bohrlöcher ab.