Fachmesse Arbeitsschutz aktuell 2008 in Hamburg

A+A-Logo

Wenn es um das Thema Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz geht, ist die Arbeitsschutz aktuell als Informations- und Präsentations-Plattform unverzichtbar. Vom 8. bis 10. Oktober 2008 bietet die Arbeitsschutz aktuell – als wichtigster Branchentreffpunkt für Deutschland, Dänemark, Schweden und Osteuropa – Unternehmen, Institutionen und Organisationen auf dem Gelände der Hamburg Messe die Möglichkeit, ihre Neuerungen und Ideen einem fachkundigen Publikum aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung vorzustellen.


Klar fokussierte Branchenplattform

Kongress und Fachmesse bilden eine eng miteinander verzahnte und wirkungsvolle Präsentationsbühne mit internationalem Zuschnitt. Die straffe, praxisorientierte Struktur von Fachmesse und Kongress und die intensiv abgestimmten Themen beider Veranstaltungskomponenten machen die Arbeitsschutz aktuell zum unverzichtbaren Informationsmedium für die Branche.

Zwei Schwerpunktthemen sind: 

Klimawandel nimmt Einfluss auf den Arbeitsschutz im Büro

Die durch den Klimawandel ausgelösten Langzeitfolgen, wie etwa allmählich steigende Durchschnittstemperaturen, werden nicht ohne Konsequenzen für die architektonische Planung, die bauliche Umsetzung und die Ausstattung von Büro- und Produktionsräumen bleiben können. Arbeitsmediziner haben nachgewiesen, dass die Konzentrationsfähigkeit und Reaktionsgeschwindigkeit von Arbeitnehmern mit steigender Umgebungstemperatur deutlich nachlässt und generell eine schnellere Ermüdung eintritt. Wer diese arbeitsleistungsmindernden Faktoren mildert oder gar nicht erst auftreten lässt, kann erhebliche Produktivitätszugewinne verbuchen. Wie die Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA-Büro) in einem gemeinsamen Forschungsprojekt mit dem Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) ermittelte, ermöglicht ein optimal gestaltetes Büro heute Produktivitätssteigerungen von bis zu 36 Prozent. 

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz zahlen sich aus – Investitionen statt Kosten

Die Frage, was sicherheitstechnische und arbeitsmedizinische Betreuung wirklich „bringt“, gehört zu den Standardfragen, mit der sich Fachkräfte für Arbeitssicherheit sowie Betriebs- und Werksärzte auseinandersetzen müssen. In anderen Disziplinen – vom Marketing bis hin zum Einkauf – ist der Einsatz von Kennzahlen gang und gäbe. Das war in der Arbeitssicherheit und im Gesundheitsschutz bislang nur sehr eingeschränkt möglich. Als relevante Kennzahlen wurden häufig nur klassische Unfallzahlen oder Ausfalltage von Mitarbeitern eingesetzt.

Ausgehend von der betrieblichen Wertschöpfungskette entwickelt der Arbeitkreis Kennzahlen des Verbandes Deutscher Sicherheitsingenieure (VDSl) zurzeit ein System von Kennzahlen. Einbezogen werden auch Kennzahlen zum Beispiel aus dem Marketing, der Produktion und dem Vertrieb, bei denen ein Bezug zum Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutz hergestellt werden kann. Zum Teil entwickelt der Arbeitskreis auch selbstständig Kennzahlen. Das Kennzahlensystem wird im VW-Werk Kassel sowie bei der Deutschen Post AG getestet. Bei der Konzeption wird ausdrücklich darauf geachtet, dass die Kennzahlen auch von klein- und mittelständischen Betrieben angewendet werden können.

Anlässlich der „Arbeitsschutz aktuell“ wird der Arbeitkreis Kennzahlen erstmalig seine Ergebnisse der breiten Fachöffentlichkeit vorstellen. Im Kongressblock „Messbarkeit von gutem Arbeitsschutz – Kennzahlen“ (Freitag, 10. Oktober 2008 ab 9 Uhr) wird außerdem ein Projektbericht zum Arbeitsschutz in klein- und mittelständischen Betrieben gegeben. Es wird der „RisikoQuickCheck“ vorgestellt, mit dem es möglich ist, in 67 Fragen den Arbeitsschutz im Unternehmen zu bewerten. Darüber hinaus wird eine eLearning-Methode des Unterweisungs-Controllings präsentiert.

Bereits seit 1972 tourt die Fachmesse für Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutz im Zweijahres-Rhythmus durch die bedeutendsten Messe-Metropolen Deutschlands – 2008 macht sie in der Messe- und Kongress-Stadt Hamburg Station.

www.arbeitsschutz-aktuell.de

Branchentreff Arbeitsschutz aktuell
Branchentreff Arbeitsschutz aktuell