TiefbauLive 2007: Erfolg mit mehreren Vätern

Trotz wenig idealer Terminlage und keineswegs dem gewünschtem Wetter, schloss die TiefbauLive mit einem beachtlichen Erfolg ab. Die Demonstrationsmesse fand vom 21. bis 23. Juni 2007 auf einem Gelände im hessischen Storndorf bei Schwalmtal statt. Am Ende konnten die Veranstalter der VDBUM Service GmbH 3000 Besucher mit knapp 60 teilnehmenden Ausstellern zusammenführen. Eine gelungene Veranstaltung für Brancheninsider, die den Einsatz von Baumaschinen und -geräten zu ihrer Passion erklärt haben.

Vor Ort standen etwa 100.000 m² Gesamtfläche für das Messegeschehen zur Verfügung. Bereits im ersten Ausstellungsjahr wurden 40.000 m² für Ausstellungs- und Demonstrationszwecke genutzt. In Storndorf wurde gebaggert, geladen, geschoben, recycled, wurden Spundwände gerüttelt und gezogen, wurde gebohrt und selbst ganze Straßenabschnitte in Asphaltbauweise sind entstanden. Kurz: Es wurde alles getan, um die Praktiker rund um das Erd- und Tiefbaugeschäft davon zu überzeugen, dass der eigentliche Wert der präsentierten Maschinen in der jeweils richtigen Ausrüstung und unter der „Haube“ steckt. Bei dieser grundehrlichen und bodenständigen Art der Darstellung von Leistungswerten, spielt die perfekte Hochglanzlackierung keine oder aber nur eine unwesentliche Nebenrolle.

Zur Beschränkung auf das Wesentliche waren darüber hinaus auch die Aussteller bei ihrem Auftritt an den Messeständen angehalten. So ging es hier durchaus angenehm spartanisch zu, ohne Shows und Gags, die gar nichts mit den eigentlichen Exponaten zu tun haben. Für Showeffekte sorgten einzig und allein die Maschinen bei ihren jeweiligen Demonstrationen.

Aussteller aus der Dienstleistungsbranche oder Zulieferer, die sich in den Hallen präsentierten, standen interessanterweise in der Besuchergunst ebenfalls nicht zurück. Daran hat ganz sicher das wechselhafte Wetter einen entscheidenden Anteil. Darüber hinaus war manch einer der Besuche sicher geplant, denn nach Aussage der Aussteller kamen viele Maschinenbetreiber mit ganz konkreten Fragen zu Problemen ihrer täglichen Praxis an die Stände.

Dass anlässlich der TiefbauLive auch ganz konkrete Abschlüsse zwischen Anbietern und Kunden in beachtlicher Zahl getätigt werden würden, hat am Ende allerdings Veranstalter und Aussteller im gleichen Maße überrascht.

2. TiefbauLive im nächsten Jahr

Dass sich die ausstellenden Firmen an die Vorgaben hielten und keine aufwändigen Messepavillons oder eigene Catering-Bereiche aufgebaut haben, wird vom Veranstalter als Erfolg gewertet. Zeigt es doch, dass selbst die stets auch in der Präsentationsform im Wettbewerb stehenden großen Anbieter eine gute Chance in dieser ursprünglichen Art des Angebots sehen. Dieses Credo unbedingt beizubehalten, ist erklärtes Ziel der VDBUM Service GmbH auch für die nächste TiefbauLive, die bereits vom 29. bis 31. Mai 2008 erneut in Hessen stattfinden wird.

www.vdbum.de

die erste TiefBauLive-Veranstaltung des VDBUM
Gute Noten verdient: die erste TiefBauLive-Veranstaltung des VDBUM