Führungswechsel bei Holcim Deutschland

Leo Mittelholzer (56) ist seit dem 1. Juli 2007 neuer Vorstandsvorsitzender bei Holcim (Deutschland) AG. Der Schweizer war im Laufe seiner Karriere in verschiedenen leitenden Positionen im In- und Ausland tätig und arbeitet bereits seit mehr als zehn Jahren für Holcim. Er verantwortete bislang in Thailand die Geschäfte der Siam City Cement Company und führte zuvor mehrere Jahre die Baustoffaktivitäten von Holcim in der Schweiz.

Im Zuge einer Umorganisation der weltweit agierenden schweizerischen Muttergesellschaft Holcim Ltd wird Karl Gernandt (46), seit Juni 2000 Vorstandsvorsitzender der Holcim (Deutschland) AG, eine neue, umfangreichere Aufgabe übernehmen. Er wird nach Brüssel wechseln und künftig im Konzern die Verantwortung für Holcim Western Europe tragen.

„Wir danken Herrn Gernandt für die sehr erfolgreiche und vertrauensvolle Zusammenarbeit in Deutschland und wünschen ihm für seine persönliche und berufliche Zukunft alles Gute. Unter seiner Führung ist es gelungen, die Unternehmensgruppe erfolgreich durch wirtschaftlich sehr schwierige Zeiten zu führen und frühzeitig strategisch neu auszurichten. Die Erfolge haben sich in den vergangenen Jahren bereits deutlich gezeigt: Die Produktions- und Verwaltungskosten sind vorbildlich niedrig. Ebenso wurden wichtige Schwerpunkte in der Marktorientierung gelegt. Als Nachfolger konnten wir mit Herrn Mittelholzer einen international erfahrenen Manager gewinnen. Auch ihm wünschen wir viel Erfolg bei seiner neuen Aufgabe und freuen uns auf eine gute und langfristige Zusammenarbeit“, erklärt Dr. Peter von Foerster, Aufsichtsratsvorsitzender der Holcim (Deutschland) AG.

www.holcim.de

Leo Mittelholzer, neuer Vorstandsvorsitzender der Holcim (Deutschland) AG
Leo Mittelholzer, neuer Vorstandsvorsitzender der Holcim (Deutschland) AG