Grammer: Primo für die Kompaktklasse

Mit dem neuen Premium-Sitz Primo für Stapler setzt Grammer neue Maßstäbe in Komfort und Sicherheit in der Kompaktklasse. Die drei Modelle M, XM und XXM verfügen über eine mechanische Federung mit Gewichtsschnelleinstellung. Mit 200 Millimetern erreicht der Primo den niedrigsten Seat Index Point unter den vollgefederten Sitzen. Er bietet eine hochwertige Rückenlehnen-neigungseinstellung, eine klappbare Rückenlehne sowie einen integrierten Gurt. Die breiten, ergonomischen Polster sowie die höhen- und neigungseinstellbaren Armlehnen stützen den Körper optimal. Ebenso die Rückenlehne, die sich in einem Neigungswinkel von -5° bis +30° Grad einstellen lässt.

Der Primo in den Versionen L, XL und XXL vereint die Vorzüge der mechanischen Variante und ist zugleich der weltweit erste Kompaktsitz mit niedrigstaufbauender Luftfederung, die den Rücken vor unliebsamen Stößen schützt. Die Lordosenstütze sorgt zudem dafür, dass der sensible Bereich der Lendenwirbel in seiner natürlichen Position unterstützt wird. Die Primo-Varianten geben auch beim Rückwärts-fahren guten Halt: Die asymmetrische Rückenlehne ist auf der rechten Seite verjüngt und erleichtert so dem Fahrer das Umdrehen im Sitz. Während die mechanischen Varianten einen Federweg von 60 bzw. 80 Millimetern haben, kommen die luftgefederten „Kollegen“ auf 110 Millimeter.

Bei allen Primo-Modellen gehört die Gewichtsschnell-einstellung zur Serienausstattung. Bereits im Jahr 2004 wurde bei der Entwicklung des Primos die neue EU-Richtlinie 2002/44/EG berücksichtigt. Der Primo ist somit die Antwort auf das Thema „Whole Body Vibration“ in kompakten Baumaschinen.

www.grammer.de

Der luftgefederte Primo XXL
Der luftgefederte Primo XXL