Alles Gute steil nach oben

Metso Minerals sorgt auch mit Fördergurten für Bewegung - und nicht nur, weil sich das Unternehmen damit einer rund vierzig Jahre alten Tradition weiter verpflichtet. Das sprichwörtliche Zugpferd für die Steil- und Senkrechtförderung bildet die etablierte Produktgruppe der Flexoweli Fördergurte.

Zum Gurtaufbau gehört ein quersteifer Basisgurt, auf den Wellkanten aufgebracht sind. Die Einarbeitung einer quersteifen Einlage sorgt für eine ausgezeichnete Geradlaufeigenschaft und Ablenkfähigkeit in den installierten Systemen. Die von Metso Minerals gefertigten Flexowell®-Gurte sind universell einsetzbar, werden jedoch speziell auf die Anforderungen der Kunden hin ausgelegt und gefertigt. Von der Stange ist dieses Produkt nicht erhältlich.

Die Variationsmöglichkeiten liegen primär in den unterschiedlichen Wellenkantenhöhen, Gurtfestigkeiten und Gurtbreiten. Im Ergebnis lässt sich so eine große Bandbreite an Förderkapazitäten (je nach Fördergut bis zu 6.200 t/h.) abdecken. Selbst die Hubhöhe ist individuelle Auslegungssache: Optionen von alternativ fünf oder fünfhundert Metern Hubhöhe stellen die Gurte produktionstechnisch nicht vor ernsthafte Herausforderungen. Die Auswahl der einzelnen Wellenkanten (Typen L, N, S, ES) lässt sich ganz auf das jeweilige Fördergut abstimmen. Demzufolge sind hitze-, abrieb- oder öl- bzw. fettbeständige sowie flammwidrige Wellenkanten verfügbar.

Fiexowell-Fördergurte kommen weltweit im über- und untertägigen Bergbau, in Kohlekraftwerken, in der Sand- und Kiesindustrie, der Kalk- und Kalksandsteinindustrie, bei der Be- und Entladung von Schiffen sowie im Bereich des Kohie- und Erztransportes in der Stahlindustrie zum Einsatz.

www.metsominerals.com