www.steine-und-erden.net > 2005 > Ausgabe 4/05 > Erdbaumaschinen aus Backnang

[Die Industrie der Steine + Erden]






Terex Kaelble GmbH

Erdbaumaschinen aus Backnang

"Nicht aus Spaß" hat Terex vor einem Jahr den Radladerhersteller Kaelble aus dem schwäbischen Backnang übernommen. Ganz im Gegenteil, Wachstum ist das Ziel. Auf einer internationalen Händlertagung am Terex Atlas Standort Vechta erläuterten das Management von Terex und Terex Atlas die Zukunftspläne. Die traditionsreiche, jetzt ehemalige, Marke Kaelble mit einer Radlader-Reihe zwischen 22 und 30 t Einsatzgewicht hat nicht nur einen guten Ruf, sondern auch einen langjährigen festen Kundenstamm.

"Diese Basis, verbunden mit der anerkannt guten Produktqualität werden wir nutzen und konsequent ausbauen", so John Rutherford, Sales and Marketing Director der Terex Heavy Construction Group. Und weiter: "Unter dem neuen Markennamen Terex werden diese Radlader bald eine Spitzenposition im Markt einnehmen."

Die Weichen dafür scheinen gestellt. Die Produktion wurde zum 1. April diesen Jahres von Backnang nach Vechta verlagert. Der bisherige Direktvertrieb wird umgestellt. Vertrieb, Service und Kundenberatung werden in Zukunft über das internationale Terex-Händlernetz erfolgen. Entscheidende Faktoren für die Ausweitung der Produktkapazität und die geplante Erhöhung der Absatzzahlen. Von bisher 50 - 70 produzierten und verkauften Einheiten im Jahr will man im ersten Schritt auf eine Größe von 200 Radladern in 2006 wachsen.

In punkto Qualität, Leistungsstärke und Fahrerfreundlichkeit stehen die Terex Radlader den Wachstumsplänen jedenfalls nicht im Weg. Allen z. Zt. vier Modellen gemein ist die Parallelkinematik. Großer Vorteil ist dabei u. a. die freie Sicht des Fahrers nach vorn und auf das Arbeitsfeld. Im Gegensatz zur Z-Kinematik gibt es dabei auch keine störenden Hebel im Blickfeld. Das serienmäßige ZF-Lastschaltgetriebe in allen Modellen macht mit seinen softweichen Schaltvorgängen auch unter Last alle Arbeitsspiele zu einem Kinderspiel. Zudem verfügen diese Radlader unter jeden Betriebsbedingungen über hohe Leistungsreserven. Dies resultiert auch in einen durchweg günstigen Brennstoffverbrauch.

www.terex-kaelble.de



Inhaltsverzeichnis Ausgabe 4/05 | Zurück zu unserer Homepage