www.steine-und-erden.net > 2005 > Ausgabe 4/05 > Neuerungen rund um die Aufbereitung

[Die Industrie der Steine + Erden]






Metso Minerals GmbH

Neuerungen rund um die Aufbereitung

Auf 800 qm Ausstellungsfläche stellt Metso Minerals im Rahmen der Steinexpo eine Vielzahl technischer Neuerungen rund um die Aufbereitung mineralischer Rohstoffe vor. Die Präsentation mobiler Brech- und Siebtechnik, die international von großem Interesse ist, bildet einen wichtigen Brennpunkt der Messe.

Metso Minerals stellt auf der Steinexpo exemplarisch den neuen Lokotrack LT200HP zum Zwischen- und Feinbrechen vor, um neben der Leistungsfähigkeit eines raupenmobilen Kegelbrechers vor allem die universellen Optionen - z. B. im Schulterschluss mit raupenmobilen Siebanlagen wie dem Lokotrack ST352 - unter Beweis zu stellen.

Gerade das selbständige An- bzw. Hochfahren des Brechers über eine intelligente Steuerung optimiert den Wirkungsgrad der Anlage. Damit hängt die optimale Kapazitätsauslastung (Beschickung und Steuerung des Austrags) nicht länger von möglichen Fehlern des Bedienpersonals ab. Die Steuerung als wichtige Komponente mobiler Brechanlagen bildet neben dem wirtschaftlichen Kraftstoffverbrauch eines leistungsfähigen Dieselmotors wie dem Caterpillar (C-Serie) den Auftakt für eine noch wirtschaftlichere Generation mobiler Aufbereitungssysteme.



Mit allen Wassern gewaschen

Kies- und Schotterwerksbetreiber stellen sich im Rahmen der Steinexpo auch auf das Thema Schlammentsorgung ein. Metso Minerals zeigt Wege auf, wie Schlamm am wirtschaftlichsten transportfähig gemacht werden kann. Mit einem durchschnittlichen Bestandteil von lediglich 20 % an Trockensubstanz gilt es, entsprechende Maßnahmen zu ergreifen, die Konsistenz durch Reduktion des flüssigen Anteils zu erhöhen. Absedimentieren in einem Schlammteich zählt bekanntlich nicht zur sichersten Lösung, dem Schlammaufkommen langfristig Herr zu werden. Dabei ist die Bandbreite an Alternativen sehr groß: Der Einsatz von Zentrifugen stellt beispielsweise stichfesten Schlamm mit ca. 50 - 60 % Festanteil in Aussicht, der sich leicht abtransportieren lässt. Um die Entsorgungskosten weiter zu senken bzw. noch geringere Tonnagen zu erzielen, gibt Metso Minerals Einblick in die Funktionsweise sowie die Rentabilität von Siebband-, Kammerfilter- oder Membranpressen. Neben dem Entzug des Filtrates besteht alternativ auch die Option, mit geeigneten Mischmaschinen Trockensubstanzen - z. B. Füller - anzureichern.

Alles Gute steil nach oben

Metso Minerals sorgt anlässlich der Steinexpo auch mit Fördergurten für Bewegung - und nicht nur, weil sich das Unternehmen damit einer rund vierzig Jahre alten Tradition weiter verpflichtet. Das sprichwörtliche Zugpferd für die Steil- und Senkrechtförderung bildet die etablierte Produktgruppe der Flexowell-Fördergurte.

Zum Gurtaufbau gehört ein quersteifer Basisgurt, auf den Wellkanten aufgebracht sind. Die Einarbeitung einer quersteifen Einlage sorgt für eine ausgezeichnete Geradlaufeigenschaft und Ablenkfähigkeit in den installierten Systemen. Die von Metso Minerals gefertigten Flexowell-Gurte sind universell einsetzbar, werden jedoch speziell auf die Anforderungen der Kunden hin ausgelegt und gefertigt. Von der Stange ist dieses Produkt nicht erhältlich. Die Variationsmöglichkeiten liegen primär in den unterschiedlichen Wellenkantenhöhen, Gurtfestigkeiten und Gurtbreiten. Im Ergebnis lässt sich so eine große Bandbreite an Förderkapazitäten (je nach Fördergut bis zu 6.200 t/h.) abdecken.

Mobile Brechanlage MetsoLokotrackLT200HP im Einsatz
Mobile Brechanlage Metso
LokotrackLT200HP im Einsatz


Flexowell-Fördergurte für die Steil- undSenkrechtförderung
Flexowell-Fördergurte für die Steil- und
Senkrechtförderung



Steinexpo 2005   Aussteller - Stand A 12


www.metsominerals.com



Inhaltsverzeichnis Ausgabe 4/05 | Zurück zu unserer Homepage