www.steine-und-erden.net > 2005 > Ausgabe 4/05 > Zehn neue Fahrmischer für Max Bögl

[Die Industrie der Steine + Erden]






Liebherr-Mischtechnik GmbH

Zehn neue Fahrmischer für Max Bögl

Im Frühjahr 2005 hat die Liebherr-Mischtechnik GmbH zehn GFahrmischer vom Typ HTM 904 auf Mercedes Actros Fahrgestellen an die Firmengruppe Max Bögl geliefert.

Zur Übergabe waren die künftigen Fahrer der neuen Maschinen zusammen mit dem kaufmännischen Leiter Franz Koschella eigens in das Bad Schussenrieder Liebherr-Werk gereist. Die Delegation hatte bei diesem Besuch auch Gelegenheit, sich im Rahmen eines ausgiebigen Werksrundgangs über die Entwicklungs-, Fertigungs- und Qualitätssicherungskompetenzen an diesem Standort zu informieren.

Die Entscheidung für diesen Fahrmischer-Großauftrag zugunsten von Liebherr basiert auf den guten Erfahrungen, die für die bereits vorhandenen Liebherr-Fahrmischer zu Buche stehen. Insbesondere die aus den hochverschleißfesten Stahlwerkstoffen resultierende Qualität und Zuverlässigkeit und die Vorteile bei der Reinigung der weitgehend glatt konstruierten Oberflächen waren ausschlaggebende Faktoren.

Die Firmengruppe Max Bögl verfügt als Technologie- und Dienstleistungsunternehmen über hervorragende Kompetenzen für alle Bereiche und Schwierigkeitsgrade des modernen Bauwesens. Insgesamt beschäftigt die Firmengruppe Bögl rund 4.000 Mitarbeiter.

Fahrmischerkonvoi nach der Abholung im Liebherrwerk
Fahrmischerkonvoi nach der Abholung im Liebherrwerk



www.liebherr.com



Inhaltsverzeichnis Ausgabe 4/05 | Zurück zu unserer Homepage