www.steine-und-erden.net > 2004 > Ausgabe 4/04 > Gegen grobe Verunreinigung: Frontkehrmaschine mit Hochdruckreinigungsanlage

[Die Industrie der Steine + Erden]






Gegen grobe Verunreinigung: Frontkehrmaschine mit Hochdruckreinigungsanlage

Für die vielfältigsten Reinigungsaufgaben bietet die Sobernheimer Maschinenbau GmbH eine interessante Gerätekombination an: Eine klassische freikehrende Frontkehrmaschine der FKM-Baureihe mit 2,20 m bis 2,60 m Breite wird mit einem Hochdruck-Schwemmbalken ausgerüstet. Zusätzlich zur mechanischen Reinigung kommt bei diesem System Wasser als Werkzeug zur Anwendung. Durch das Zusammenspiel von Kehrwalze und Wasserdruck werden höchste Reinigungsleistungen erzielt.
Angebaut an einen Geräteträger, der einen separaten Wassertank auf der Pritsche mit führt, wird diese Einheit zur Beseitigung gröbster Verschmutzungen und Verschlammungen eingesetzt. Die Hochdruckpumpe der Schwemmeinrichtung wird über die Zusatzhydraulik oder mechanisch über Zapfwelle angetrieben. Die Einheiten arbeiten mit Betriebsdrücken von 100 bar und Förderströmen bis 100 l/min.
Die Frontkehrmaschine ist mit innenliegendem Hydraulikmotor ausgerüstet und kann mit unterschiedlichen Besenwalzen ausgestattet werden. Selbstverständlich ist das Gerät auch ohne Hochdruckschwemmeinrichtung zu betreiben. So hat der Betreiber für jede Anwendung die optimale Problemlösung.


Hochdruckreinigung auf Wegen und Straßen
Hochdruckreinigung auf Wegen und Straßen




Inhaltsverzeichnis Ausgabe 4/04 | Zurück zu unserer Homepage