www.steine-und-erden.net > 2004 > Ausgabe 4/04 > Uneingeschränkt positive Bilanz: Liebherr auf der bauma

[Die Industrie der Steine + Erden]






Uneingeschränkt positive Bilanz: Liebherr auf der bauma

An allen Messetagen erwies sich der Liebherr-Stand mit mehr als 70 Exponaten - darunter der weltweit größte und stärkste diesel-elektrisch angetriebene Muldenkipper, der neue T 282 B - als herausragender Besuchermagnet. Am Stand sorgten über 700 ständig anwesende Mitarbeiter von Liebherr und den angeschlossenen Händlerorganisationen für die kompetente Betreuung der Kunden und Fachbesucher.
Die Präsentation von Neuheiten aus den Produktlinien der Hydraulikbagger, Muldenkipper, Planier- und Laderaupen, Rohrleger, Radlader, Hydroseilbagger, Ramm- und Bohrgeräte, Raupenkrane, Fahrzeugkrane, Turmdrehkrane, Betonmischanlagen und Fahrmischer war in jeder Hinsicht ein großer Erfolg. Von besonderer Bedeutung für die uneingeschränkt positive Messebilanz war der überraschend hohe Anteil kompetenter Entscheidungsträger. Kunden aus aller Welt unterzeichneten am Liebherr-Stand Kaufverträge für mehr als 400 Baumaschinen im Gesamtwert von über 130 Millionen Euro. Neben den konkreten Abschlüssen wurden viele bestehende Kontakte vertieft und zahlreiche Neukunden konnten gewonnen werden, insbesondere aus den EU-Beitrittsländern sowie aus Ländern des Mittleren Ostens und Afrikas. Im Produktbereich Erdbewegung stieß die komplett neue Stereolader-Baureihe auf besonders große Resonanz. Auch die vorgestellten Ausrüstungsinnovationen wie z.B. das Likufix-Schnellwechselsystem für Hydraulikbagger wurden sehr positiv aufgenommen. Sehr erfreulich war im Erdbewegungsbereich die unerwartet große Ordertätigkeit deutscher Kunden, die in einem gewissen Gegensatz zu der nach wie vor sehr verhaltenen Branchenstimmung auf diesem Markt steht. Offenbar geht vom zunehmenden Alter der Gerätebestände ein erheblicher Investitionsdruck aus.
Die Bedeutung der bauma für das erstmals offiziell anvisierte Zielpublikum der Mining-Industrie muss zunächst noch vorsichtig bewertet werden. Zwar waren auch aus dieser Klientel interessante Kontakte mit wichtigen Entscheidungsträgern zu verzeichnen; diese entstanden jedoch in erster Linie durch entsprechende Einladungen vor der Messe. Hervorzuheben ist, dass ein großer auf der bauma abgeschlossener Einzelkontrakt die Lieferung von sechs Mining-Baggern des neuen Typs R 994 B Litronic an einen Kunden in Nahost zum Gegenstand hat.


Liebherr-Messestand
Viel Betrieb herrschte am Liebherr-Messestand
während der gesamten bauma-Zeit




Inhaltsverzeichnis Ausgabe 4/04 | Zurück zu unserer Homepage