www.steine-und-erden.net > 2004 > Ausgabe 4/04 > Ideal-Stecksystem für optimierte Siebflächen

[Die Industrie der Steine + Erden]






Ideal-Stecksystem für optimierte Siebflächen

Zur Effektivitätssteigerung und Kostensenkung bei der Absiebung werden Stecksiebbeläge mit einer großen offenen Siebfläche und einer einfachen Unterkonstruktion bei hoher Standzeit und Verstopfungsfreiheit gefordert. Die Entwicklung des Ideal-Stecksystems der Firma Gummi Küper erfüllt diese Anforderungen, die offene Siebfläche wurde um bis zu 20 Prozent gegenüber bekannten Stecksystemen erhöht.
Auf hoch stehenden Flacheisen sind in gleichmäßigem Abstand Stahlbolzen befestigt, die die genormten Siebelemente halten. Diese einfache Unterkonstruktion ermöglicht eine optimale Ausnutzung des zur Verfügung stehenden Siebbodens. Je nach Einsatzgebiet werden Siebbeläge aus den seit Jahren bewährten Gummi- oder Polyurethanqualitäten verschiedener Shorehärte aus dem Hause Gummi Küper eingesetzt. Diese werden ohne zusätzliche Befestigungsteile oder -leisten auf der Stahlkonstruktion fixiert. Die Siebelemente können einfach eingeschlagen und ausgehebelt werden. Durch die große offene Siebfläche und die schlanke Unterkonstruktion ist die Siebbelegung sehr Gewicht sparend.
Das Ideal-Stecksystem ist nicht nur für die Erstausrüstung neuer Siebmaschinen, sondern auch zur Umrüstung vorhandener Anlagen (auch Spannsiebdecks) bestens geeignet. Die Ausrüstung ist kostengünstig, da kein spezieller Profilträger eingesetzt werden muss. Das Ideal-Stecksystem ist wartungsfrei und hat sich schon seit einigen Jahren in verschiedensten Einsätzen in der Kies- und Sandindustrie, in Steinbrüchen, Stahlwerken und der Recyclingindustrie bewährt.


Ideal-Stecksystem
Große offene Siebfläche und einfache
Montage ohne zusätzliche Befestigungsteile
zeichnen das Ideal-Stecksystem aus.






Inhaltsverzeichnis Ausgabe 4/04 | Zurück zu unserer Homepage