www.steine-und-erden.net > 2004 > Ausgabe 4/04 > Kongress "Arbeitsschutz aktuell"

[Die Industrie der Steine + Erden]






Kongress "Arbeitsschutz aktuell"

Die hessische Landeshauptstadt Wiesbaden wird in diesem Jahr Gastgeberin von Kongress und Ausstellung "Arbeitsschutz aktuell - Das Präventionsforum" sein. Erstmals wird auf dem Kongress ein Handwerkerforum zum Thema "Sicherheit und Gesundheit im Handwerk" veranstaltet. Der Kongress findet vom 13. bis 15. Oktober 2004 statt. Das Handwerkerforum wird am 14. Oktober durchgeführt.
In den Klein- und Mittelbetrieben ist die Unfallquote branchenbezogen größer als in Großbetrieben, die in der Regel über ausgebaute Abteilungen für Arbeitssicherheit und Umweltschutz sowie über arbeitsmedizinische Betreuungen verfügen. Das Forum, das in Zusammenarbeit mit den regionalen Handwerkskammern und Berufsgenossenschaften ausgerichtet wird, soll für Inhaber und Leiter kleinerer Betriebe Diskussionsforum sein für Fragen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes sowie über Zusammenhänge zwischen Prävention und Wirtschaftlichkeit des Unternehmens. Außerdem wird anwendungsbezogen über die verschiedenen rechtlichen Anforderungen an die Betriebe informiert.
Veranstalter des Kongresses, der 2004 unter dem Leitthema "Wege zu einer neuen Kultur im Arbeitsschutz" steht, ist die Fachvereinigung Arbeitssicherheit (FASI). Ihr gehören drei Organisationen an:
  • Verband Deutscher Sicherheitsingenieure (VDSI)
  • Verein Deutscher Revisionsingenieure (VDRI)
  • Verein Deutscher Gewerbeaufsichtsbeamter (VDGAB)
Rund 130 Aussteller werden auf über 5000 Quadratmetern Ausstellungsfläche in den Wiesbadener Rhein-Main-Hallen ihre Produkte und Innovationen vorstellen, das sind 1000 Quadratmeter mehr als vor zwei Jahren in der Metropole Berlin.
Wesentlich ist die Beratung über den Einsatz von Sicherheitstechnik und Persönlicher Schutzausrüstung. Schwerpunktmäßig vertreten sind die Branchen Technischer Arbeitsschutz (Lagerung, Transport, Steigtechnik u.a.), Persönliche Schutzausrüstung (PSA) mit Hand-, Körper- und Hautschutz u.a.. Außerdem werden Verlage und Medien neben Schriftgut vor allem Software zu Gefährdungsbeurteilungen, Unterweisungen, Gesetze, Verordnungen und Normen anbieten.
Ein weiterer Anziehungspunkt gerade für Kongress- und Messebesucher kleiner und mittlerer Firmen ist der Treffpunkt Arbeitsschutz auf rund 1.700 m² in Halle 8 und Halle 9 im Obergeschoss. Allein 1000 m² davon sind mit dem BG-Boulevard, also dem Gemeinschaftsstand der gewerblichen Berufsgenossenschaften, belegt.


Themen des Handwerkerforums:
  • Thema 1: Ist die sicherheitstechnische Betreuung von heute noch Kundengerecht?
  • Thema 2: Leitbild "Gesundes Handwerk"
  • Thema 3: Gesundheitsberichterstattung im Handwerk
  • Thema 4: Betreuungsmodelle für Handwerk und Dienstleistung
  • Thema 5: Gesunde Arztpraxis

A+A-Logo




Inhaltsverzeichnis Ausgabe 4/04 | Zurück zu unserer Homepage