www.steine-und-erden.net > 2003 > Ausgabe 4/03 > Volvo stellte in Paris neuen 4x4-Dumper vor

[Die Industrie der Steine + Erden]






Volvo stellte in Paris neuen 4x4-Dumper vor

Die umfassende Erfahrung in Entwicklung und Produktion geländegängiger Transportfahrzeuge versetzt Volvo Construction Equipment in die Lage, seinen kleinsten Dumper mit den Vorzügen der größeren Modelle anzubieten. Das Ergebnis ist der neue A25D 4x4, ein Modell, dessen Radstand 400 mm kürzer als der seines Vorgängers ist und das mit einem sehr praktischen Wendesystem optional ausgerüstet werden kann. Dank dieser hydraulisch bedienbaren Zusatzausstattung kann der Fahrer den Dumper auf einer Fläche von nur 9,5 m Breite um 180° drehen - dieser gesamte Vorgang lässt sich in gerade einmal 25 Sekunden erledigen. Diese Option erweist sich als außerordentlich nützlich, wenn Transportaufgaben in räumlich begrenzten Einsätzen, z. B. unter Tage oder beim Tunnelbau, anstehen.
Mit einer Nutzlast von 24 t und einer Höchstgeschwindigkeit von 53 km/h eignet sich der A25D 4x4 besonders zur Bewältigung unterschiedlichster Arbeiten in Umgebungen, in denen es eng zugeht. Sein gehäufter Muldeninhalt beträgt immerhin 13 m³. Mit dieser Ladung erreicht er an der Vorderachse einen Bodendruck von 159 kPA, an der Hinterachse 194 kPA. Sein Load-Sensing-Hydraulik-System nimmt nur bei Bedarf Leistung auf. Dies ist einerseits kraftstoffschonend und führt andererseits zu Vorteilen im Einsatz.
Angetrieben wird der A25D 4x4 von einem elektronisch gesteuerten Volvo-Sechs-Zylinder-Turbodiesel D10B ADE2 mit 227 kW, der den geltenden Abgasvorschriften entspricht. Abgasbremse und der in das Getriebe integrierte hydraulische Retarder sind serienmäßig. Das Bremssystem besteht aus zwei separaten Kreisen mit trockenen Scheibenbremsen. Auch der A25D 4x4 verfügt über die von Volvo patentierte Be- und Entladebremse.
Das Manövrieren mit dem neuen Volvo-Dumper ist eine sehr leichte Angelegenheit; für den vollen Lenkeinschlag benötigt der Fahrer nur drei bis vier Lenkradumdrehungen. Ein angenehmes Fahren, aber auch den Materialtransport in schwerem Gelände ermöglicht die wartungsfreie Dreipunktaufhängung der Vorderachse. Ein Querstabilisator sowie zwei beidseitige doppelte Stoßdämpfer im Bereich dieser Achse verleihen dem Fahrzeug zusätzliche Stabilität.
Der Fahrer des A25D 4x4 genießt in seiner großflächig verglasten Kabine eine ausgezeichnete Rundumsicht. Bequemes Einsteigen durch eine weite Türöffnung ohne Türschweller ist bei Volvo selbstverständlich. Das benutzerfreundliche Fahrer-Kommunikationssystem sorgt für einfache und verständliche Informationen über die Funktionen des Fahrzeugs. Zur Erweiterung des Komforts über Klimaanlage und beheizten, luftgefederten Fahrersitz hinaus gibt es eine Reihe von Optionen, beispielsweise eine Rückfahrkamera.
Die Kunden des Volvo A25D 4x4 werden auch den verringerten Serviceaufwand zu schätzen wissen. Der tägliche oder wöchentliche Wartungsbedarf wird durch überwachte Öl- und Flüssigkeitskontrollen sowie lifetime-geschmierte Lagerstellen minimiert. Die Servicezugänglichkeit ist vorbildlich. So kann beispielsweise der Frontgrill heruntergeklappt und als sicherer Aufstieg zur Filterbank benutzt werden. Die Motorhaube lässt sich elektrisch um 90° öffnen.


Volvo A25D 4x4
Wo es eng zugeht, ist der Volvo A25D 4x4
genau das richtige Transportfahrzeug.
Mit seinem 309-PS-Turbodiesel erreicht der
24tonner immerhin eine Höchstgeschwindigkeit
von 53 km/h





Inhaltsverzeichnis Ausgabe 4/03 | Zurück zu unserer Homepage