www.steine-und-erden.net > 2003 > Ausgabe 4/03 > Ein "verflixt gutes" siebtes Jahr

[Die Industrie der Steine + Erden]






Ein "verflixt gutes" siebtes Jahr

Förderpreis-Logo Ein klein bisschen Magie umgibt es ja schon: das "verflixte siebte Jahr". Regisseure und Schriftsteller haben den Aberglauben mit einem fröhlichen Augenzwinkern zum Kult erhoben und auch für den Förderpreis Arbeit - Sicherheit - Gesundheit, der 2003 eben in seine siebte Ausschreibung geht, hat dieses Jahr etwas ganz besonderes.

Einmal mehr loben Steinbruchs- und Bergbau-Berufsgenosenschaft gemeinsam 100.000 Euro für die besten Ideen zur Verbesserung der Arbeitswelt von morgen aus. Wie schon bisher werden Preise vergeben für innovative sicherheitstechnische Problemlösungen, sichere Maschinen und Werkzeuge, gelungene betriebliche Aktivitäten und Maßnahmen für Sicherheit und Gesundheit, Ideen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit, innovative Organisations- und Motivationskonzepte sowie praxisnahe Lösungen für Klein- und Mittelbetriebe.
Die Steinbruchs-Berufsgenossenschaft hat sich in diesem Jahr besonders der Prävention von Erkrankungen durch Stäube verschrieben. Darum gilt auch beim Förderpreis Aktionen in diesem Themenfeld besondere Aufmerksamkeit. Motiviert durch die bundesweite Kampagne der BG en gegen Sturz- und Stolperunfälle, bildet dieser Unfallschwerpunkt einen weiteren Schwerpunkt. Scheuen sie sich also nicht besondere Ideen zu diesen Themen einzusenden - Ihre Ideen werden dringend gebraucht.

Sinnbild für die wichtigen kleinen Ideen, die oft so unscheinbar erscheinen und doch so großen Nutzen haben ist in diesem Jahr der Dübel. Er tritt damit als Leitmotiv für den Förderpreis die Nachfolge des Streichholzes an, das im vorangangenen Jahr verdeutlichte, dass oftmals die vermeintlich einfachen Ideen einen großen Schritt bei der Steigerung der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes darstellen können. Sie finden den Dübel daher auf allen Werbemedien, die Sie natürlich auch in diesem Jahr wieder bei der StBG bestellen können, um die Ziele des Förderpreises auch in Ihrem Betrieb zu verbreiten. Das Spektrum ist groß und reicht vom Schlüsselanhänger bis zum Tresenaufsteller für die Ausschreibungsunterlagen.

Die Beiträge sollten Sie bis zum 16. Dezember 2003 bei der Steinbruchs-Berufsgenossenschaft einreichen. Sie sollten nicht mehr als drei DIN A4-Seiten umfassen. Beschreiben Sie, warum, wie und mit welchem Erfolg Sie Ihre Idee umgesetzt haben. Zur Ergänzung können Zeichnungen, Muster, Fotos oder Videos beigefügt werden. Die Gewinnsumme verteilt sich auf die Kategorien "Sicherheitstechnik", "Gesundheitsschutz", "Organisation + Motivation" sowie "Verkehrssicherheit".
Die ganz Schnellen können natürlich auch ihre Beiträge via Internet oder als e-Mail einsenden. Die Förderpreis-Seite der Steinbruchs-BG: www.stbg.de, die e-Mail-Adresse: foerderpreis@stbg.de. Und schnell sein lohnt sich diesmal ganz besonders. Schließlich erwarten die Mitarbeiter der StBG den 1000. Beitrag. Auf den Einsender wartet eine attraktive Überaschung. Also: Idee aufschreiben, einsenden und mit ein bischen Glück können Sie dann schon bald die Koffer... aber zuviel wird nicht verraten!

Für Rückfragen zum Förderpreis Arbeit - Sicherheit - Gesundheit: Holger Imhoff, Tel. 05 11/72 57-6 27 oder Yvonne Adler, Tel. 05 11/72 57-7 51.
Denken Sie dran: Zukunft wird von Menschen gemacht. Also ergreifen Sie die Chance, beteiligen Sie sich und machen Sie das Jahr 2003 für sich und andere zu einem "verflixt guten" siebten Förderpreis-Jahr.

Förderpreis-Plakatmotiv 2004





Inhaltsverzeichnis Ausgabe 4/03 | Zurück zu unserer Homepage