www.steine-und-erden.net > 2002 > Ausgabe 4/02 > NordBau 2002 "gut ausgelastet"

[Die Industrie der Steine + Erden]






NordBau 2002 "gut ausgelastet"

Gut ausgelastet präsentiert sich nach Informationen der Messeleitung die 47. NordBau (26. September bis 1. Oktober 2002 in Neumünster) vor Messebeginn. Auf 45.000 m2 Freifläche und 20.000 m2 Hallenfläche werden die Anbieter aus dem In- und Ausland ihre Produkte und Dienstleistungen rund um das Bauen präsentieren.
Der vielfältige Einsatz von güteüberwachten Recycling-Baustoffen als Sekundärrohstoffe in der Bauwirtschaft dient nicht nur der Ressourcenschonung, sondern hat auch zur Einsparung von Deponieraum beigetragen. Gleichzeitig muss sich auch die Baustoff-Recycling-Industrie auf geänderte Rahmenbedingungen bei der Entsorgung von Baureststoffen und auf die konjunkturelle Situation in der Bauwirtschaft einstellen.
Der Bedeutung dieser Branche hat die NordBau 2002 in diesem Jahr Rechnung getragen und ihr ein eigenes Sonderthema unter dem Motto "Abbruchtechnik - Aufbereitung - Recycling" gewidmet. Ein Informationsstand in der neuen Halle 5, neben den Ausstellern im Freigelände, dient als Anlaufstelle und Kommunikationstreffpunkt für alle Interessierten zu dem Sonderthema. Verbände, Organisationen und Behörden sind hier gemeinschaftlich vertreten.
Im Rahmen des NordBau-Kongresses wird das Thema "Kreislaufwirtschaft" an mehreren Messetagen behandelt. So wird sich der Abbruchverband Nord e.V. im Rahmen seiner Veranstaltung am Montag, dem 30.September, mit der Analyse der Rahmenbedingungen und Identifikation von Hemmnissen für den selektiven Rückbau von Gebäuden und neuen Entwicklungen bei der Entsorgung von Bau- und Abbruchabfällen beschäftigen.




Inhaltsverzeichnis Ausgabe 4/02 | Zurück zu unserer Homepage