www.steine-und-erden.net > 1999 > Ausgabe 3/99 > Vorbericht zur Stone+tec`99

[Die Industrie der Steine + Erden]






Vorbericht zur Stone+tec`99

Stone+tec im Aufwind

  • Internationalität wächst auf rund 60 Prozent
  • neu: Angebotssegmente gegliedert

An der Weltmesse für Naturstein und Natursteinbearbeitungstechnik, Stone+tec '99 vom 03. bis 06. Juni 1999 im Messezentrum Nürnberg, beteiligen sich 1.150 Aussteller aus über 50 Ländern der Erde. Gegenüber der Vorveranstaltung entspricht dies einer Steigerung von rund 100 Ausstellern oder knapp 10 Prozent. Auch 1999 kommt das Wachstum vor allem aus der internationalen Beteiligung: Während die deutsche Beteiligung gegenüber der Messe '97 faktisch gleich bleibt, legt die Zahl der Aussteller mit Firmensitz außerhalb Deutschlands überproportional um 13 Prozent zu. So stellt Deutschland mit rund 450 Direktausstellern zwar die größte Beteiligung, jedoch kommen rund 700 Unternehmen aus 50 weiteren Ländern. Damit liegt die Internationalität bei rund 60% - ein Spitzenwert, auch für eine Fachmesse mit der Weltgeltung wie der Stone+tec. Mit rund 300 Ausstellern liegt Italien traditionell an der Spitze der internationalen Beteiligung. Weitere bedeutende europäische Länderbeteiligungen kommen aus Frankreich (30 Aussteller), Griechenland (25 Aussteller), Belgien (40 Aussteller), Spanien (50 Aussteller), Türkei (20 Aussteller) und Österreich (30 Aussteller). Außerhalb Europas beteiligen sich China mit 40, Brasilien mit 30 und Indien mit 20 Ausstellern. Die Länder-Gemeinschaftsbeteiligungen verzeichnen eine neue Rekordbeteiligung: Zu den etablierten Gemeinschaftsständen - Belgien, Italien, Portugal, Türkei und Österreich kommen neu hinzu: Brasilien, China, Frankreich, Palästina, Ungarn und der Nordische Gemeinschaftsstand mit Ausstellern aus Norwegen, Finnland und Schweden. Insgesamt sind elf Länder-Gemeinschaftsbeteiligungen auf der Stone+tec '99 präsent.

 

Angebotssegmente neu gegliedert


Lageplan
Lageplan

Klicken sie für die
Detailansicht (71,1 KB)

Die Stone+tec '99 wird einige konzeptionelle Weiterentwicklungen aufweisen: Die Angebotssegmente Naturstein für den Innen-, Fassaden- und Außenbereich werden in den Hallen 1, 2, 4, 9 und 10 zusammengefaßt, Grabmal und Zubehör in der Halle 3 und das Technikangebot in den Hallen 5, 6, 7 und 8. Die Strukturierung des Gesamtangebotes in drei große Themenblöcke trägt den berechtigten Forderungen aus Besucherkreisen Rechnung, die eine bessere Überschaubarkeit und damit Bearbeitung der Stone+tec fordern. Auch auf Ausstellerseite trifft diese Gliederung auf ein positives Echo. Die Nachfrage nach Ausstellungsfläche in der Halle 3 war überdurchschnittlich hoch, die 13.000 m2 sind komplett ausgebucht.

 

 

Erstmals Sonderschau "SteinAmbiente" zur Stone+tec

Erstmals findet im Rahmen der Stone+tec '99 die Sonderschau "SteinAmbiente - Stilvoll Leben und Wohnen mit Naturstein" statt. Die Sonderschau wendet sich an Architekten, Innenarchitekten sowie Bauherren, die sich über den Einsatz von Naturstein bei Neubau oder Renovierung informieren wollen. Die Teilnehmer der SteinAmbiente, bauausführende Unternehmen, bieten kreative Naturstein-Lösungen für den Innenausbau an. Hier wird besonders deutlich, daß kaum ein Baustoff so viele Farben und Strukturen aufweist wie Naturstein. Der Stein zeigt damit seine Entstehungsgeschichte: Dunkle Einschlüsse im Granit geben Hinweise auf das Einschmelzen von Gestein in das noch flüssige Magma. Die Schichtung von Sandstein zeugt von den Ablagerungen der Sedimente in Meeren, Flußdelten und Wasserbecken. Die Versteinerungen in den Kalksteinen erzählen von längst ausgestorbenen Tieren und die Spaltbarkeit des Schiefers von gewaltigen Kräften bei der Entstehung der Gebirge.

 

Die Exponate

Die Verantwortlichen in den Mitgliedsunternehmen der Steinbruchs-Berufsgenossenschaft sind insbesondere an Maschinen, Einrichtungen und Geräten interessiert, mit denen die eigene Angebotspalette ausgeweitet, Wirtschaftlichkeit, Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz in den Betrieben erhöht werden können. Die in vier Hallen konzentrierte Technik hat auf diesen Sachgebieten zahlreiche interessante Angebote.

Halle 6, Stand 302
Arbes KG, Maschinenfabrik
Hagener Straße 341
57223 Kreuztal

Exponate: Steinbearbeitungsmaschinen

 

Halle 6, Stand 608
Arpo Arthur Pokroppa GmbH & Co. KG
Mastweg 2 - 2b
42349 Wuppertal

Exponate auf der Stone+tec sind:

Ladekran HUMMEL ELO 500

Säulendrehkran HUMMEL GSK 500

Elektrische Seilwinden RULE INDUSTRIAL

Elektrische Seilwinden WARN

Arbeits- und Personenrettungswinde SWISSTECH

Als Neuentwicklung werden die elektrischen Seilwinden "RULE INDUSTRIAL" der "T-Modellreihe" präsentiert (Abb. 2).

Abb. 2: elektrische Seilwinde RULE INDUSTRIAL T 25 (Foto Arpo)
Abb. 2: elektrische Seilwinde RULE INDUSTRIAL T 25 (Foto Arpo)

 

Halle 7, Stand 412
Bauer GmbH, Staplergeräte
Eichendorffstraße 62
46354 Südlohn

Als Neuentwicklung stellt das Unternehmen den mobilen Diesel-Tank "MultiCont Typ MD 800 vor, der für die Betankung von Fahrzeugen, Maschinen, Aggregaten usw. mit Diesel bzw. Heizöl entwickelt wurde (Abb. 3).


Abb. 3: Dieseltank MD 800 (Foto Bauer)
Abb. 3: Dieseltank MD 800 (Foto Bauer)

Der Außencontainer aus 3 mm Stahlblech bildet die Auffangwanne, in der ein auswechselbarer PE-Innentank mit Schraubdeckel NW 215 eingesetzt ist. Diese innovative Kombination "Stahl/Kunststoff" hat ein geringes Eigengewicht und bleibt von daher befüllt unterhalb 1000 kg Bruttomasse.Der robuste Dieseltank mit UN-Zulassung ADR/RID als IBC ist für die internationale Beförderung gefährlicher Güter der Verpackungsgruppen II und III zugelassen und verfügt über die bundesweite Bauartzulassung für die Lagerung von brennbaren Flüssigkeiten der VbF Klassen A III sowie nicht brennbaren Flüssigkeiten der WGK 0-3.Vor unberechtigten Zugriff ist die Pumpenanlage durch eine abschließbare Haube geschützt. Die logistischen Abmessungen von 1200x1000 mm ermöglichen einen günstigen Transport und für das Handling sind Aufnahmen für Gabelhubwagen, Gabelstapler, Radlader und Kran vorgesehen.In einer weiteren Version bietet die Bauer GmbH diesen Behälter als restentleerbaren Lager- und Transportcontainer Typ MultiCont M 800 an, der sowohl über eine UN-Zulassung als IBC für den Transport als auch über eine Bauartzulassung für die Lagerung verfügt.

Weitere Exponate auf der Stone+tec sind:

Kippbehälter, Baustoff-Container, Schaufel, Teleskoplader, Ladegabeln, Lasthaken

 

Halle 6, Stand 331
Bavaria Steinmetzwerkzeuge GmbH
Albert-Einstein-Str. 13
86899 Landsberg am Lech


Abb. 4: Schrifthauer-Werkzeuge (hartmetallbestückt) (Foto Bavaria)
Abb. 4: Schrifthauer-Werkzeuge (hartmetallbestückt) (Foto Bavaria)

Das Unternehmen produziert traditionelle Werkzeuge in kontinuierlich hoher Qualität und zeigt in Nürnberg hartmetallbestückte Werkzeuge für Hand- und Druckluftbetrieb (Abb. 4), Stahlwerkzeuge, Druckluft-Hämmer, Druckluft-Winkelschleifer mit Naßschleifeinrichtung, Druckluft-Stockmaschinen, Steinmetz-/Bildhauer-Zubehör (Fäustel, Knüpfel, Winkel etc.).

 

Halle 7, Stand 520
Boart Longyear
Longyear Industrial Europe
Grafftring 1
29227 Celle

Exponate: Diamantwerkzeuge, Diamant Seil, Seilsägen, Kernbohrgeräte

 

Halle 5, Stand 5 - 113
C.P.-System Strahltechnik GmbH
Nordendstr. 86-88
64546 Mörfelden-Walldorf


Abb. 5: Strahlgerät
Abb. 5: Strahlgerät "CP-Galaxie" (Foto CP System)

Softstrahlgeräte für den schonenden Einsatz bei der Denkmalpflege und staubfreie Strahlgeräte für Naturstein sind neu entwickelt worden (Abb. 5). Die staubfreien Strahlgeräte vom Typ "C.P.-Galaxie Strahlmax" gibt es jetzt auch als leistungsstärkere Version. Das Gerät ist geeignet für jede Art von Sanierungen im kleinen Stil. Für die Beton- oder Steinsanierung oder zum Entfernen von kleinen Graffiti-Verschmierungen. Ideal für alle Entrostungs- und Reinigungsarbeiten. Der Entrostungsgrad erreicht SA 3 und die erzeugte Rauhtiefe ergibt die ideale Haftbrücke für nachfolgende Beschichtungssysteme. Durch seine schmale Ausführung ist das Gerät auf jeder Baustelle einsetzbar. Es ist anschließbar an jeden Kompressor mit mindestens 400-800 l/min effektiver Luftmenge oder an zwei Lichtstromkompressoren in Reihe gekoppelt.

 

Halle 7, Stand 403
Darda Systemtechnik GmbH
Im Tal 1
78176 Blumberg


Abb. 6: Blockgewinnung in der Sandsteinindustrie (Foto Darda)
Abb. 6: Blockgewinnung in der Sandsteinindustrie (Foto Darda)

Darda zeigt in Nürnberg hydraulische Stein- und Betonspaltgeräte (Abb. 6). Dieses sind geeignete Geräte für den Abbau und die Blockgewinnung in der Natursteinindustrie sowie aber auch für den Abbruch von Fels, Beton und Stahlbeton.

 

Halle 7, Stand 420
Diabü-Diamantwerkzeuge
Heinz Büttner GmbH
Industriestr. 3
35713 Eschenburg

Folgende Exponate werden auf der Stone+tec vorgestellt:

Diamant-Trennscheiben Ø 400-800 mm, Blocksägesegmente Jumbo DIVEX, Schleifleisten für Flächenschleifautomaten, Handschleifteller Turbo und Vollkranz, Diamantseile DIAPERL(r) vulkanisiert und plastifiziert, Bohrwerkzeuge.

Die DIAPERL(r) Diamantseile für Konturensägen, Blockseilsägen und Steinbruch sind ebenso Neuentwicklungen wie die Hochleistungs-Diamanttrennscheiben mit Titan Plus beschichtetem Diamant für höchste Ansprüche sowie Standard-Trennscheiben mit verbesserter Standzeit und Leichtschnitteigenschaften (Abb. 7).



Abb. 7: Diamanttrennscheibe
Abb. 7: Diamanttrennscheibe

 

Halle 5, Stand 103
ECS Eich Maschinenbau GmbH
Industriegebiet auf den Lüppen
35745 Herborn

Als Neuentwicklung stellt Eich die mobile Wasserreinigungsanlagen mit Schlammtrocknung "Porty 15 / 1-3" vor. Weitere Exponate sind eine Wasseraufbereitungsanlage, Kammerfilterpresse, Schlammtrocknungstation mit Filtersäcken und eine Druckerhöhungsanlage

 

Halle 7, Stand 508
Esta Apparatebau GmbH & Co. KG
Gotenstr. 2-6
89250 Senden

Esta stellt auf der Stone+tec seinen neu entwickelten Mobil-Entstauber DUSTOMAT -16 und die zentrale Absauganlage DUSTOMAT - 67 (Abb. 8) vor.


Abb. 8: Zentrale Absauganlage Dustomat 67 (Foto ESTA)
Abb. 8: Zentrale Absauganlage Dustomat 67 (Foto ESTA)

Diese Geräte und Anlagen werden zur Absaugung an stauberzeugenden Arbeitsplätzen eingesetzt. Der bei der Bearbeitung entstehende Staub wird in seinem gesamten Streubereich erfaßt, in den großflächigen Filter geleitet und dort abgeschieden. Bei größeren Anschlußdurchmessern können rechteckige Absaughauben (z.B. 700x400 mm) zur optimalen Stauberfassung eingesetzt werden. Der Staub wird in einem Staubsammelbehälter mit eingelegtem PE-Sack gesammelt und kann leicht entsorgt werden. Die gereinigte Luft wird wieder in den Arbeitsraum zurückgeführt.Die größeren Modelle des DUSTOMAT können mit Absperrschiebern als zentrale Absauganlage eingesetzt werden. Dabei verbindet ein fest installiertes Rohrleitungssystem die einzelnen Absaugstellen.Wenn man den Entstauber in einem separaten Raum unterbringt, wird Platz im Atelier und es kann in Ruhe gearbeitet werden.Ferner werden die Industriesauger EUROSOG-W/C und EUROSOG-I-D/C gezeigt.
Neuentwicklungen: Konzept zur Absaugung an mehreren Arbeitsplätzen.

 

Halle 1, Stand 610
Geotron Elektronik
Leite 2
01796 Pirna-Neundorf

Exponate auf der Stone+tec:

Ultraschall-Universalprüfsystem "Consonic 60" zur korrelationsfreien Druckfestigkeitsbestimmung an Frisch- und Festbeton sowie an mineralischen Baustoffen, zur Ermittlung des Elastizitätsmodul an Stein und Beton. Die Homogenitätsmessungen werden ergänzt durch eine Frost/Tauwechsel-Beständigkeits-Untersuchung.

Neuentwicklungen sind die Ultraschall-Meßsoftware "Lighthouse 99" und Kombinationsprüfköpfe.

 

Halle 5, Stand 406
Hans Gerhart, Transporttechnik GmbH

Hainbrunner Weg 9
269434 Brombach

"Schwere Arbeit - leicht gemacht"; unter diesem Motto stellt Gerhart Transporttechnik ihre "Arbeitserleichterer" für den Steinmetz aus.

Die Steintransport- und Versetzmaschine "Steinlift" wird mit einem Lafettenborgerät ausgestellt. Mit diesem Bohrgerät werden völlig mühelos und zielgenau die Fundamentbohrungen bis 2,6 m Tiefe niedergebracht (Abb. 9).


Abb. 9: Steinlift (Foto Gerhart)
Abb. 9: Steinlift (Foto Gerhart)

Mit dem ebenfalls als Zubehör zum Steinluft ausgestellten Steinliftbagger erschließt sich der Steinmetz völlig neue Marktchancen in seinem Arbeitsbereich. In Verbindung mit dem Steinlift wird mit dieser Maschine in nahezu allen Grabfeldern der Grabaushub maschinell durchgeführt. Umfangreiches Zubehör, wie Transportplattform, Steinzange, Verladebohlen usw. erweitern die Einsatzmöglichkeiten für diese Systemmaschine. Ferner wird dem Fachpublikum der neu entwickelte Schmalspurtransporter Spider 120 erstmals vorgestellt. Dieser Schmalspurtransporter hat einen 20 PS Motor, hydrostatischen Fahrantrieb und ist mit einer Nutzlast von 1 t 20 km/h schnell. Das Fahrzeug ist mit einem HMF-Kran ausgerüstet. Damit hebt der Steinmetz noch in 5,2 m Entfernung bis zu 200 kg schwere Lasten.

Speziell für den Einsatz an Ladekranen zeigt das Unternehmen ein neuartiges Lafettenbohrsystem, angebaut am Ladekran des Schmalspurtransporters. Mit diesem Bohrsystem kann jeder beliebige Ladekran ohne weitere Umrüstung sofort zum Fundamentbohren eingesetzt werden.

 

Halle 8, Stand 506
Ghines S.r.L.
Via Ca´ Torsani, 1
Loc. San Martino
I-47900 Rimini (Forli)

Exponate des namhaften italienischen Ausstellers auf der Stone+tec sind:




Abb. 10: Konturenfräsmaschine SECTOR (Foto Ghines)
Abb. 10: Konturenfräsmaschine SECTOR (Foto Ghines)

  • tragbare elektrische und hydraulische Konturenfräsmaschinen SECTOR (Abb. 10)
  • tragbare hydraulische Säge VEKTOR
  • STARLITE professionelle Polierschleifscheiben
  • Absaugbank mit Wasserreiniger AGUA
  • IDRDOS Absaugwand
  • Mehrfunktion-Handarbeitspunkt SYNTHESI

Als Neuentwicklungen werden das Aquaplaning-Gleitsystem für VEKTOR und SECTOR Maschinen (auch als austauschbareres Kit), die Digital-Anzeige der Werkzeuggeschwindigkeit an der SECTOR 93 Konturenfräse sowie die IDRODOS Absaugwand mit starkem Staubfang (10 PS) und Niederschlag durch Wasserturbulenz präsentiert.

 

Halle 6, Stand 126

Jolly Deutschland GmbH

Kranvertrieb und Fahrzeugbau

Töpferweg 23

27753 Delmenhorst

Exponate auf der Stone+tec: Jolly LwW-Ladekrane und Ladehilfen der Typen GLA 2601, GL 2605 RB,B5/7M und GL 1205.

Die Modellpalette besteht aus 10 Teleskopkranen und Knickkranen, die in 64 unterschiedlichen Ausführungen geliefert werden.Die Ladekrane werden mit hydraulischen und mechanischen Auslegervarianten bis 8,2 m Reichweite angeboten. Sie sind leicht und feinfühlig von einer Seite oder beidseitig mechanisch, hydraulisch oder als Sonderausrüstung mittels Kabelfernbedienung oder Funkfernsteuerung zu bedienen. Ferner sind sie mit mechanischen und hydraulischen Werkzeugen einsetzbar und werden wahlweise mechanisch, handhydraulisch, 12Volt/24Volt elektrohydraulisch über Lkw-Nebenantrieb angetrieben.

 

Halle 5, Stand 204
J. König GmbH & Co.
Dieselstr. 2
76227 Karlsruhe

König zeigt auf der Stone+tec

  • Diarex Diamanttrennscheiben
  • Rexid Hartmetall-Werkzeuge
  • diverse Diamantwerkzeuge
  • Entstaubungsgeräte und -Kabinen
  • Säge- und Schleifanlagen.

Neuentwicklungen gibt es bei einer Reihe von Diamantwerkzeugen. Das ebenfalls neue Laser-Kopiersystem wird wesentlich zur Qualitätssicherung beitragen.

 

Halle 5, Stand 412
Martin Kolb Maschinenbau GmbH
Zeughausweg 26/1
89165 Dietenheim

Einen umfassenden Überblick über die umfangreiche Produktpalette zeigt Kolb und stellt die Brückensäge KE-Multi, Brückensäge KLS-Star, Kantenschleifmaschine KBL, Kantenschleifmaschine KBS-10 II, Ablängsägen KD und K3-600 sowie die Wasseraufbereitunganlagen CR-16 und KSE-5 vor.




Abb. 11: Brückensäge KLS - STAR (Foto Kolb)
Abb. 11: Brückensäge KLS - STAR (Foto Kolb)

Als Neuentwicklung wird die Brückensäge KLS-Star präsentiert (Abb. 11), eine weiterentwickelte Brückensäge mit umfangreicher Steuerungstechnik. Auch die Kantenschleifmaschine KBL mit überragendem Preis/Leistungsverhältnis wird ertmals ausgestellt.

 

Halle 5, Stand 312
Lissmac Maschinenbau u. Diamantwerkzeuge GmbH
Lanzstr. 4
88410 Bad Wurzach

Die Exponate von Lissmac auf der Stone+tec:Diamantwerkzeuge, Fugenschneider, Sterntrennsägen und Förderbänder. Die Alu-Steintrennsäge als Kopfmaschine ist eine Neuentwicklung.

 

Halle 5, Stand 106
Löffler Maschinenbau GmbH
Postweg 12
91799 Langenaltheim

Exponate in Nürnberg sind Säge- und Schleifmaschinen sowie Fördertechnik

 

Halle 5, Stand 101
MVZ Falkenstein, Maschinenbau und Verzahnungstechnik
Zeppelinstr. 16
88427 Bad Schussenried

Exponate von Falkenstein auf der Stone+tec sind:

KS -IV -1800 = CNC-Konturensäge für stehende Werkstücke,Var-S = manuelle Konturensäge, FK - 1500 = automatischer Kantenschleifer, und als Neuentwicklung die Blockseilsäge D1.

Die KS-IV-1800 ist eine CNC-Konturensäge für stehende Werkstücke, die Var-S eine manuelle Konturensäge, wobei die Säge vom Bediener geführt wird, der Stein liegt auf drehbarem Steintisch mit pneumatischer Fixierung. Auf Wunsch wird die Maschine mit einachsigem automatischem Vorschub zum automatischem Sägen einfacher Konturen hergestellt.

Bei der FK-1500 handel es sich um einen automatischen Kantenschleifer, der bis 6 cm Steinstärke auch für Phasen und Viertelbögen bis 1,5 m Kantenlänge einsetzbar ist.Die Blockseilsäge D 1 kann während der Messezeit bei einem Kunden besichtigt werden. (ca. 1 Fahrstunde vom Messegelände bis zum Kunden)

 

Halle 7, Stand 312
Pakon GmbH, Dipl.-Ing. Paraquin
Frauendorf 9
94575 Windorf

Als Exponate werden Steinspaltmaschinen gezeigt.

 

Halle 5, Stand 317
Panholzer-Draintec
Altkönigstr. 13
61267 Neu-Anspach

Das Unternehmen präsentiert mit Drainflow ein neu entwickeltes System zur Wasseraufbereitung und Schlammentwässerung.

Es handelt sich hierbei um eine maßgeschneiderte Anlage für stein-bearbeitende Betriebe. Definierte Reinigungsleistung des Brauchwassers, praxisorientierte, auflagengerechte Schlammentwässerung, kostengünstige Anlagentechnik, platzsparende Konstruktion sowiebedienungsfreundliche Handhabung sind die Hauptmerkmale dieses Systems. Es ist auch einsetzbar als Nachrüstung zu bestehenden Geräten oder als Neuanlage. Die Installation ist auch dort möglich, wo keine Wassergruben vorhanden sind oder nicht eingerichtet werden können.

Die speziell auf die spezifischen Eigenschaften des in steinbearbeitenden Betrieben anfallenden Wassers abgestimmte Aufbereitungstechnik, kommt in der Wasserreinigungsstufe ohne bewegliche, korrossionsgefährdete Teile aus. Für die Schlammentwässerung wird ein stapelfähiger Klein-Entwässerungscontainer mit Bodenentleerung eingesetzt. Damit entfällt das umständliche und arbeitsintensive Hantieren mit Filtersäcken.

 

Halle 7, Stand 502
Riebsamen Maschinenbau
Bierstetter Straße 1
88348 Allmannsweiler



Abb. 12: Euro-Multi-Kran (Foto Riebsamen)
Abb. 12: Euro-Multi-Kran (Foto Riebsamen)

In Nürnberg werden vorgestellt:

Euro-Multi-Kran (Abb. 12), Werkzeug-Sherpas, Plattenständer.

Als Neuentwicklung zeigt Riebsamen den Euro-Multi-Kran mit hydraulischer Fahrwerksverbreiterung von 600 mm auf 900 mm und einen hydraulischen Erdbohrer.

 

Halle 7, Stand 320
Andreas Ritzel GmbH Maschinenbau
Bahnhofstr. 16
89278 Nersingen

Es werden Steintrennmaschinen, Ablängsägen, Brückensägen und Diamanttrennscheiben vorgestellt.

 

Halle 8, Stand 101
Scheibenbogen GmbH & Co. KG
Spezialmaschinenbau
Ottostr. 28
84030 Landshut

Aus der umfangreichen Produktpalette zeigt das Unternehmen auf der Stone+tec:

Vakuum-Heber, Plattengreifer, Sandstrahlfolien-Schneidplotter, Benzinmotorangetriebene Kompressoren, Benzinmotorangetriebene Hochdruckreiniger und staubfreie Drucksandstrahlgeräte.




Abb. 13: Selbstansaugender Vakuumheber (Foto Scheibenbogen)
Abb. 13: Selbstansaugender Vakuumheber (Foto Scheibenbogen)

Als Neuheiten werden der selbstsaugende Vakuum-Heber (Abb. 13) und Vakuum-Heber mit Handpumpe vorgestellt. Der selbstsaugende Vakuumheber vom Typ "VH-SA 800" hat max. 800 kg Tragkraft und ist mit verschiedenen Saugplatten lieferbar.

 

Halle 7, Stand 7-217
Schlingelhoff Schleifmittel GmbH
Kirchstr. 37
85131 Pollenfeld

Exponate von Schlingelhoff sind:

Schleifwerkzeuge, Kippcontainer, Plattenständer, Sicherheits-A-Böcke und Kittsysteme.Als Neuentwicklung wird ein Kopfbearbeitungssystem vorgestellt.

 

Halle 6, Stand 324
Seelbach Werkzeuge GmbH
Mittelstr. 2
56479 Elsoff



Abb. 14: Fräs- und Poliermaschine (Foto Seelbach)
Abb. 14: Fräs- und Poliermaschine (Foto Seelbach)

Folgende Exponate sind auf der Stone+tec:

Fräs- und Poliermaschinen für Beckenausschnitte und Abtropfflächen (Abb. 14), Keil-Hinterschnitt-Fassadenverankerung, H+C-Bodenschleiftechnik, Bohrsysteme und Diamant-Werkzeuge, Transportable Wasseraufbereitungsanlage "Porty".

Von diesen Maschinen und Geräten sind die Fräs- und Polier-Maschine sowie die transportable Wasseraufbereitungsanlage Neuentwicklungen.Die Anlage "Porty" zeichnet sich durch folgende Eigenschaften aus:

Kontinuierliche Wasserreinigung im Durchflußprinzip (geschlossener Wasserkreislauf) ohne Filter - ohne chemische Zusätze, selbstansaugend durch Unterdruckturbinen, Trocknung des abgetrennten Schlammes über einen oder mehrere Filtersäcke, Rückführung des gereinigten Wassers zum Bedarfsfall, Abkoppelbare Trocknungseinheit, auch zum Wechseln, Trocknungseinheit mit wahlweise 1, 2 oder 3 Stationen, Automatische Steuerung aller Pumpen und Turbinen, Füllstandautomatik und Überwachung der Wassermenge, Nachspeisung automatisch.

 

Halle 5, Stand 208
Ernst Spielvogel KG
Mindelheimer Str. 70
86381 Krumbach-Niederraunau

Spielvogel zeigt auf der Stone+tec eine Seitenschleifmaschine mit automatischem Werkzeugwechsel vom Typ SM 354 (Abb. 15) und als Neuentwicklungen die fahrbare Block- und Konturen-Diamantseilsäge Typ DWS 3520 CNC (Abb. 16).




Abb. 15: Seitenschleifmaschine SM 354 Abb. 16: Diamantseilsäge DWS 3520 CNC (Foto Spielvogel)
Abb. 15: Seitenschleifmaschine SM 354; Abb. 16: Diamantseilsäge DWS 3520 CNC (Fotos Spielvogel)

 

Halle 7, Stand 628
Steup-Maschinenbau GmbH
Hachenburger Str. 25-27
57627 Gehlert

Das Unternehmen stellt Brückensägen, Kantenschleifmaschinen und Bohrmaschinen aus.

 

Halle 5, Stand 414
torbo Engineering Keizers GmbH
Königsberger Str. 2-4
46325 Borken

Exponate auf der Stone+tec:

torbo Micro, torbocar AC 37 WH, Funkfernbedienung, Zusatzdüse Vorsatz TS 98, Schlauchhalter.

Anläßlich der Stone+tec '99 präsentiert das Unternehmen unter dem Motto "Das geht Super mit torbo(r)" eine Komplettlösung für die schonende Reinigung von Denkmälern, Fassaden, für das Strahlen von Beton, Stahl und vielen anderen Oberflächen. Für die schonende Reinigung von Fassaden und das Entfernen von Graffitti wurde die Produktfamilie der Feuchtsand-Strahlgeräte um den neuentwickelten torbocar AC 37 WH erweitert (Abb. 17).


Abb. 17: Strahlgerät (Foto Keizers)
Abb. 17: Strahlgerät (Foto Keizers)


Dieser verfügt über einen Kompressor mit einer Leistung von 3,7 m3/min, einen 250 l Wassertank, eine Schlauchtrommel für 60 m Strahlschlauch und über den torbo Junior mit 120 l Kesselvolumen. Die Maschine arbeitet nach dem Prinzip der mittlerweile weltweit verwendeten torbo-Technologie, die bis zu 60 % weniger Strahlmittel bzw. Wasser verbraucht und die Staubentwicklung um bis zu 95 % reduziert. Für besonders schonende Softstrahlen ist weiterhin eine Zusatzdüse, Vorsatz TS 98, entwickelt worden, die auf herkömmliche Strahldüsen aufsetzbar ist. Sie nimmt dem austretenden Strahl seine Aggressivität und gewährleistet einen gleichmäßigen schonenden Strahlquerschnitt. Neben der hohen Strahlmitteleinsparung und der schonenden Wirkung wird eine Steigerung der Flächenleistung erzielt. Zusammen mit dem neuen Strahlmittel Finicall (mit geringer Härte von 2 bis 3 Mohs), das ebenfalls zur Stone+tec '99 vorgestellt wird, ergibt das die Komplettlösung für schonende Reinigung. Um noch effizienter arbeiten zu können, entwickelte die torbo ENGINEERING KEIZERS zusätzlich eine Funkfernbedienung, durch die das Verlegen der Steuerkabel entfällt.

 

Halle 6, Stand 116
Wassmer Spezialmaschinen GmbH
Steinmattenstr. 5
79423 Heitersheim

Wassmer präsentiert folgende Exponate auf der Stone+tec:

ein Bearbeitungszentrum, CNC-gesteuert (Abb. 18), Baugruppen, Maschinenteile, Muster, CAD-Programmierung.Als Neuentwicklungen sind eine druckeinstellbare Arbeitsspindel sowie ein Werkzeug-Vermessungssystem zu sehen.




Abb. 18: Naturstein-Bearbeitungszentrum (Foto Wassmer)
Abb. 18: Naturstein-Bearbeitungszentrum (Foto Wassmer)


 

Halle 8, Stand 202
weha-Ludwig Werwein GmbH
Wikingerstr. 15
86343 Königsbrunn



Abb. 19: Verstellbare Plattenständer (Zeichnung Weha)
Abb. 19: Verstellbare Plattenständer (Zeichnung Weha)


Weha zeigt in Nürnberg:
ein Grabsteinregal für die platzsparende und sichere Lagerung von Grabsteinen, vibrationsgeschützte Hartmetallwerkzeuge "Viprotec", neue ergonomisch gestaltete Hartmetall-Schrifteisen, verstellbare Plattenständer mit einsetzbaren Trapezböcken für ein sicheres Plattenlager (Abb. 19), Grabstein-Standsicherungen für eine sichere und optisch ansprechende, Grabmal-Ausstellung und die Absaugwand BORA.Eine wichtige Neuentwicklung ist der hydraulische Gravierbock; der jedem Steinmetz eine ideale Körperhaltung bei der Schriftgravur ermöglicht. Zusammen mit der neuen ergonomischen Schrifteisengeneration wird die körperliche Belastung dieser Mitarbeiter erheblich reduziert.

 

Tips und Hinweise für den Messebesucher

Ausstellungsort:
Nürnberg Messe GmbH, Messezentrum, 90471 Nürnberg

Messetage:
Donnerstag, 3. Juni 1999 bis einschließlich Sonntag, 6. Juni 1999

Öffnungszeiten:
Täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr Sonntag von 9.00 bis 17.00 Uhr

Anfahrt:
Mit dem Auto zur Messe über die direkten Anbindungen der A 9 und der A 73 erreichen Sie schnell das Messegelände auf gut ausgeschilderten Verkehrswegen.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Messe.
Im Vorverkauf erworbene Eintrittskarten sowie von Ausstellern versandte Gastkarten gelten während der Laufzeit der Stone+tec '99 als kostenlose Fahrkarten im Gesamttarifgebiet des VGN (Verkehrsverbund Großraum Nürnberg), so ist es z.B. möglich, von Rothenburg ob der Tauber bis ins Messezentrum Nürnberg und zurück zu fahren.

Eintrittspreise: Tageskarte DM 20, Dauerkarte DM 35





Inhaltsverzeichnis Ausgabe 3/99 | Zurück zu unserer Homepage