www.steine-und-erden.net > 1999 > Ausgabe 3/99 > F. E. Schulte Strathaus GmbH und Co. KG

[Die Industrie der Steine + Erden]






F. E. Schulte Strathaus GmbH und Co. KG -
ein Firmenportrait



Die F. E. Schulte Strathaus GmbH u. Co. KG wurde 1952 als Handelsbüro in Unna gegründet. Das Unternehmen vertrieb in den 50er und 60er Jahren Förderwagen mit Zubehörteilen, hochfeste Rundstahlketten mit Zubehör und allgemeinen Stahlbeton.Aufgrund des erfolgreichen Aufbaus der Vertriebsaktivitäten kam es in den 70er und 80er Jahren zu einer erheblichen Erweiterung und Neuausrichtung des Lieferprogramms. Im Mittelpunkt der Geschäftsentwicklung stand nun die Lieferung hochfester Fördergurte mit Verbindungs- und Vulkanisiertechnik. Das Angebot wurde ständig erweitert und die Gesellschaft entwickelte sich zielstrebig zu einem Lieferanten von Einzelkomponenten und Engineering für Gurtförderer im Bergbau und in anderen Industriezweigen.1997 wurde der Firmensitz nach Werl verlegt. Heute ist Schulte Strathaus ein international ausgerichtetes Engineering-, Service- und Handelsunternehmen mit einer Tochtergesellschaft in Ungarn.
Im Oktober 1998 wurde die Firma gemäß DIN ISO 9001 zertifiziert. Dieses Zertifikat umfaßt die Bereiche Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von kompletten Förderanlagen und Abstreifsystemen sowie den Vertrieb von Fördergütern mit Zubehör, Tauschschlammpumpen und Dichtungssystemen.Schulte Strathaus ist inzwischen Spezialist für Engineering und Lieferung von kompletten Förderanlagen. Zum Lieferumfang gehören Gurtförderanlagen, die sowohl horizontale als auch vertikale Kurven haben, welche durch ihre große Längenflexibilität bei horizontalen Radien (bis 100m) mit dem zum Patent angemeldeten Doppel-Muldungssystem gekennzeichnet sind. Mitte März 1999 hat das Konsortium FTG/Schulte Strathaus von der Fels Werke GmbH den Auftrag für einen ca. 2 km langen Gurtförderer mit 6 horizontalen und mehreren vertikalen Kurven erhalten. Ferner vertreibt die Gesellschaft Fördergurte in verschiedensten Ausführungen. Durch Sonderausführungen im Bereich der Deckplatten können alle Anwendungsfälle bei Gurtförderern und Becherwerken abgedeckt werden.Eine Produktinnovation auf dem Gebiet der Fördergurtreinigung wird mit dem ASS®-Segmentabstreifer mit "TWIST - SWING®"- Funktion angeboten. In jedem Segment sind Verschleißteil, Vorspannteil und Montagefuß integriert. Je nach Bedarfsfall können Segmente aus PU mit Keramik- oder Hartmetalleinsatz verwendet werden.Auf dem Sektor von Tauchschlammpumpen wird mit dem System GOODWIN eine Reihe leistungsfähiger Pumpen für Medien mit Feststoffanteil bis 65% bei einer maximalen Korngröße von 45 mm angeboten.Ein neues Sachgebiet wurde mit den Abdichtungssystemen für Kabel- und Rohrdurchführungen übernommen. Die brandschütztende Systeme werden zum perfekten Abdichten von Kabeln und Rohren insbesondere auf Flughäfen, in Kraftwerken und im Schiffbau verwendet.





Inhaltsverzeichnis Ausgabe 3/99 | Zurück zu unserer Homepage