www.steine-und-erden.net > 1998 > Ausgabe 3/98 > Neuer Sicherheitsschuh

[Die Industrie der Steine + Erden]


Neuer Sicherheitsschuh

Neues System für S3-Modelle zum Patent angemeldet

Die Otter Schutz GmbH, Sicherheitsschuhhersteller in Mülheim an der Ruhr, stellte Ende 1997 Bauschuhe mit dem neuen Ergo-Plus®-System für S3-Modelle vor. Das zwischenzeitlich zum Patent angemeldete System verfügt über ein neues, kegelförmiges Energieaufnahme-Element kombiniert mit einer abgewinkelten, aufgestellten und verbreiterten Stahlzwischensohle. Sicherheitsschuhe, ausgestattet mit dem neuen Energieaufnahme-Element, erreichten im Rahmen der CEN-Prüfung des Prüf- und Forschungsinstitutes für die Schuhherstellung (PFI) in Pirmasens ein Energieaufnahmevermögen von ca. 35 Joule und liegen damit deutlich über den Normanforderungen der DIN EN 344 (20 Joule). Gerade in Bereichen mit extremen Arbeitsbelastungen wie dem Bau und insbesondere bei Stürzen oder Sprüngen sorgt das hohe Energieaufnahmevermögen des Systems für einen optimierten Schutz des Fersenbeins.

Die zweite Komponente des neuen Schuhs besteht aus einer abgewinkelten, aufgestellten und verbreiterten Stahlzwischensohle. Die DIN EN 344 definiert, daß die durchtrittsichere Einlage, mit Ausnahme des Absatzbereiches, 6,5 mm kleiner sein darf als die vom Leisten gebildete Linie, die sog. Ablaßkante.

Da die Brandsohle häufig dieser Ablaßkante des Leistens entspricht, bedeutet das in der Praxis, daß die Stahlzwischensohle im ungünstigsten Fall 6,5 mm schmaler sein kann als die Brandsohle und damit auch schmaler als die Auftrittsfläche im Schuh.

Die von Otter eingesetzte Stahlzwischensohle ist breiter als von der Norm vorgegeben und entspricht in etwa den Umrissen der Brandsohle. Darüber hinaus ist die Stahlsohle im Innengelenk 7,0 mm hochgestellt und schützt so die empfindliche Fußinnenseite vor dem Eintreten von spitzen Gegenständen. Die Abwinklung der Stahlzwischensohle im Absatzbereich ermöglicht die Integration des Energieaufnahme-Elementes und verbessert zusätzlich den Abrollkomfort und die Flexibilität des ganzen Schuhs.

Das neue Modell bietet ein echtes Sicherheitsplus für Beschäftigte im Baubereich. Das neu entwickelte Laufsohlenprofil mit verbesserter Profilstärke- und -tiefe optimiert darüber hinaus die Rutschfestigkeit und die Standzeiten.

Bezug über:
Otter Schutz GmbH,
Xantener Str. 6,
D-45479 Mülheim/Ruhr
Tel.: (02 08) 452-0,
Fax: (02 08) 452-185.




Inhaltsverzeichnis Ausgabe 3/98 | Zurück zu unserer Homepage