Industrienachrichten

Unfallhäufigkeit in Zementwerken sinkt weiter

Die Zahl der Unfälle in den VDZ-Mitgliedsunternehmen (Verein Deutscher Zementwerke e.V.) ist im Jahr 2015 erneut zurückgegangen. 15 Klinkerwerke und neun Mahlwerke blieben im letzten Jahr unfallfrei. Insgesamt ereigneten sich 82 Unfälle, die Ausfalltage zur Folge hatten. Nach einer Unfallhäufigkeitsrate von 10,58 im Vorjahr sank der Wert 2015 erneut auf nun 9,69 und ist damit so niedrig wie niemals zuvor. Die Unfallhäufigkeitsrate beschreibt die Anzahl der Unfälle bezogen auf eine Million verfahrene Arbeitsstunden.

Die Tabelle „Unfallstatistik der VDZ-Mitgliedswerke“ stellt das Unfallgeschehen der deutschen Zementindustrie in den Jahren 2012 bis 2015 sowie zum Vergleich im Jahr 1969 dar. Im Gegensatz zum Vorjahr wurde ein Klinkerwerk weniger erfasst, womit nun insgesamt 48 Werke an der Erhebung teilnahmen. Insgesamt nahm die Anzahl der geleisteten Arbeitsstunden um 4,7 Prozent ab.

Neben der geringeren Anzahl an Unfällen ist die Zahl der Ausfalltage im Vergleich zum Vorjahr leicht auf 2.382 gesunken. Die Zahl der Wegeunfälle liegt mit 19 gemeldeten Unfällen im Schnitt der letzten fünf Jahre.

 
Weitere Informationen