Technik

Neuer Renault-Truck T

Mehr geboten

Fast drei Jahre nach der Markteinführung wird der Renault Trucks T nun in einer grundlegend überarbeiteten Version angeboten. Der T in der Modellversion 2016 bietet sowohl Verbesserungen im Bereich des Fahrgestells als auch des Antriebsstrangs. Dadurch kann der Verbrauch um bis zu 2 Prozent gesenkt und die Nutzlast um bis zu 114 kg gesteigert werden. Darüber hinaus wird mit Optivision ein vorausschauender Tempomat mit GPS-Einbindung eingeführt.

Bei der Verbesserung der Aerodynamik konnte Renault Trucks auf die jüngsten Erfahrungen mit dem Versuchsfahrzeug Optifuel Lab 2 zurückgreifen. So ist nun im T 2016 ein integrierter Spoiler unter dem Stoßfänger zu finden: Dieser Spoiler sorgt für eine optimierte Lenkung des Luftstroms unter den Lkw und damit für deutlich weniger Luftverwirbelungen, die den Kraftstoffverbrauch erhöhen. Außerdem wird beim T 2016 ein neuartiger fester Dachspoiler mit niedrigerem Gewicht und ohne Metallbeschlagteile eingeführt, der den Luftwiderstand des Fahrzeugs verbessert.

Lkw
Mit dem T 2016 stehen dem Kunden bis zu 114 kg mehr Nutzlast zur Verfügung.

Leichteres Fahrgestell

Beim Fahrgestell wurde der Fokus auf die Gewichtseinsparung gesetzt. Mehrere Komponenten wurden neu gestaltet bzw. leichter gemacht, um möglichst viel Nutzlast für die Kunden zu gewinnen. In diesem Zusammenhang sind beispielsweise ein neues Achsübersetzungsverhältnis und eine weiterentwickelte Luftfederung zu nennen, durch deren neue Bauweise mehrere Kilogramm Gewicht eingespart werden. Ebenso hat der Kunde die Möglichkeit, eine Aluminiumsattelkupplung für die Sattelzugmaschine zu bestellen. Mit dem T 2016 stehen dem Kunden bis zu 114 kg mehr Nutzlast zur Verfügung.

Optivision

Neben den Optimierungen am Lkw selbst bietet Renault Trucks zur Markteinführung des T 2016 neue Serviceleistungen an. Diese zielen ebenfalls auf die Verbrauchssenkung ab. Dazu zählt auch der vorausschauende Tempomat Optivision mit GPS-Einbindung. Er passt Schaltstrategie, Beschleunigung und Geschwindigkeit des Fahrzeugs dem Streckenprofil an. Bei jeder Fahrt registriert das System nicht nur die Route des jeweiligen Lkw, sondern aller Fahrzeuge mit Optivision, die eine ähnliche Strecke gefahren sind. Kraftstoffeinsparungen können so schon beim ersten Auftrag des Fahrzeugs erzielt werden, sofern ein anderer Lkw mit diesem System dieselbe Strecke bereits zurückgelegt hat. Mit dem Paket Fuel Eco+, das aus dem Paket Fuel Eco (gesperrter Power-Modus, Eco Cruise Control mit kontrolliertem Freilauf Optiroll, auskuppelbarer Druckluftkompressor, Lenkhilfepumpe mit variablem Durchsatz, automatische Motorabschaltung) und Optivision besteht, kann das Transportunternehmen den Verbrauch seiner Fahrzeuge um bis zu 5 Prozent senken.

Sattelkupplung aus Aluminium
Spart Gewicht: die Sattelkupplung aus Aluminium.
 
Weitere Informationen