Technik

Alphafluid mit nachrüstbarem Diffusor für Hydraulikflüssigkeiten

Bei der Dimensionierung von Behältern für Hydrauliksteuerungen ist die Umwälzzeit des Ölvolumens ein wichtiges Kriterium. Falsche Tankgrößen oder zu kurze Verweilzeiten führen immer wieder zu mangelhafter Luft- und Schmutzabscheidung, Schaumbildung, Strömungsgeräuschen sowie Kavitation bei der Pumpenansaugung. Beim Diffusor von Alphafluid ist die Bauart eine Besonderheit: hier wurde das Konzept der Vielfachteilung des Eingangsvolumenstroms mit anschließender Radialverzögerung der Teilströme umgesetzt. Dadurch ergeben sich rund ein Zehntel reduzierte Einbaulängen und das bei gleichem Reduzierungsverhältnis der Einström- zur Ausströmgeschwindigkeit (bis zum 34-fachen). Diese Bauweise verbessert das Einströmen des Rücklauföls in den Hydrauliktank. Die Ölgeschwindigkeit im Diffusor wird so stark verzögert, dass die minimale Austrittsgeschwindigkeit im Tank zu einer ruhigen Vermengung des Rücklaufmediums mit dem im Behälter befindlichen Medium führt. Es entsteht fast kein Rückdruck. Schmutzaufwirbelung, Schaumbildung oder störende Strömungsgeräusche werden drastisch gesenkt.

Praktisch wartungsfrei

Gleichzeitig verbessert sich die Luft- und Schmutzabscheidung. Die Diffusoren laufen komplett ohne Wartung über viele Jahre und haben sich vielfach in unterschiedlichen Hydraulik- Anlagen bewährt. Die Effizienz ist inzwischen im Rahmen einer Studienarbeit auch wissenschaftlich bestätigt. Insgesamt stehen zwölf Typen mit einem Nenndurchfluss von 25 l/min bis 1200 l/min zur Verfügung. Auf Anfrage ist die Fertigung von Sondergrößen möglich.

Diffusor
Schmutzaufwirbelung, Schaumbildung oder störende Strömungsgeräusche werden mit dem Diffusor von Alphafluid drastisch gesenkt.
 
Weitere Informationen