Technik

Renault stellte neue Fahrzeuge auf der Intermat vor

Neuheiten für die Baubranche

Vom 20. bis 25. April 2015 stellte Renault Trucks die Neuheiten seiner Baureihen für den Baustelleneinsatz und den Einsatz im Steinbruch auf der Intermat vor.

Renault Trucks präsentierte eine breite Palette seiner Baureihen C und K für die Baubranche auf der Internationalen Fachmesse für Baumaschinen und Bautechnik (Intermat). Bei dieser Gelegenheit stellte Renault Trucks seinen Kunden neue Konfigurationen seiner Modelle Renault Trucks C und K sowie die zugehörigen Serviceleistungen vor. Mit den verschiedenen Versionen und dem modularen Aufbau beider Baureihen bietet Renault Trucks der Baubranche robuste Transportlösungen an, die ihre Betriebskosten senken. Renault Trucks zeigte auf seinem Stand einen C 8x4 XLOAD (mit Betonmischeraufbau). Beim Modell C XLOAD wurde das Leergewicht gezielt reduziert. So sind Unternehmen in der Lage, jetzt bei jeder Fahrt mehr Beton zu laden als früher und dadurch ihre Produktivität und Rentabilität zu steigern. Außerdem zeigte Renault Trucks den C 8x4*4 Tridem. Da seine 4. Achse lenkbar ist, konnte der Wendekreis des Fahrzeugs um 90 cm reduziert werden, was die Manövrierfähigkeit stark verbessert. Außerdem wird er bei Aufbauten empfohlen, bei denen sich die Last auf das Heck des Fahrzeugs konzentriert, beispielsweise bei Pritschen mit Kran, Abrollkippern oder industriellen Saugern.

Extrem geländetauglich

Für Anwendungen im Steinbruch steht der K 8x4 Xtrem zur Verfügung, der sich insbesondere durch sein verstärktes Fahrgestell und das neue, automatisierte Getriebe Optidriver Xtrem auszeichnet. Dieses weist eine verstärkte Mechanik für schwere Einsätze dieser Art auf. Der K Xtrem besitzt 24’-Reifen, die für den Betrieb auf offener Straße zugelassen sind. Diese Bereifung, die Renault Trucks als erster Hersteller in Europa bei Serien-Lkws eingeführt hat, erhöht die Ladekapazität und Geländetauglichkeit des K durch eine höhere Bodenfreiheit und größere Einschlag- und Fluchtwinkel.

Außerdem wurde ein Renault Trucks C 6x4 OptiTrack gezeigt. OptiTrack verleiht dem Fahrzeug vorübergehend zusätzliche Antriebskraft dank zweier Hydraulikmotoren, die in den Radnaben der Vorderräder untergebracht sind. So bietet dieses System im Bedarfsfall die Möglichkeit, kurzfristig in den Allradantrieb zu wechseln. Dabei fallen die Einschränkungen eines herkömmlichen Allradantriebs weg, speziell hinsichtlich des Kraftstoffverbrauchs, der Ladehöhe, der Wartungskosten und des Mehrgewichts. Nach der Einführung seiner gesamten neuen Baureihe in Europa im Jahr 2013 und 2014 hat Renault Trucks jetzt mit der Vermarktung seiner neuen Modelle in Nahost und Afrika begonnen. Renault Trucks zeigte auf der Intermat auch einen K in der Achskonfiguration als Sattelzugmaschine 6x4.

Lkw im Steinbruch.
Der K 8x4 Xtrem im Steinbruch.
 
Weitere Informationen