Termine

XX. Weltkongress für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit 2014

Best-Practice zum Mitnehmen

Deutschland, das Geburtsland der Sozialversicherung, bietet im August eine einzigartige Plattform für Fachleute und Entscheidungsverantwortliche aus der ganzen Welt, um zusammenzukommen, sich über Sichtweisen, Erfahrungen, Beispiele guter Praxis und neueste Erkenntnisse auszutauschen: der alle drei Jahre stattfindende Weltkongress für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit  macht Frankfurt am Main vom 24. bis 27. August 2014 zur Welthauptstadt des Arbeitsschutzes. Über 4.000 Teilnehmer aus mehr als 100 Ländern werden zur Veranstaltung erwartet.

Der Kongress möchte nachhaltige Ergebnisse erzielen und bietet die Chance, neue Ideen für praktische Ansätze und wirkungsvolle Maßnahmen mit nach Hause nehmen. Er eröffnet den Teilnehmerinnen und Teilnehmern vielerlei Möglichkeiten, ihre Erfahrungen einem großen Publikum vorzustellen, sich über Kenntnisse gegenseitig zu informieren, neue Bekanntschaften zu machen und die Weichen für zukünftige Kooperationen zu stellen.

Das „Globale Forum Prävention“ findet im Congress Center der Frankfurter Messe statt. Gastgeber des Weltkongresses 2014 ist die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV), Spitzenverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften und der Unfallkassen der öffentlichen Hand in Deutschland. Organisations- und Veranstaltungspartner des Weltkongresses 2014 sind neben der DGUV die International Labour Organization (ILO) und die Internationale Vereinigung für Soziale Sicherheit (IVSS).

Drei Hauptthemen bilden das inhaltliche Gerüst des Kongresses:

Bereits im Vorfeld höchste Beteiligung aller Zeiten

Für den Weltkongress 2014 wurden rund 1.300 Beitragsvorschläge  zu den Symposien und dem Forum für Prävention eingereicht – mehr als bei allen anderen 19 Weltkongressen zuvor! Damit erwartet die internationalen Besucher ein breit gefächertes und hochqualifiziertes Angebot rund um die Themen Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit.

Mit 290 Einsendungen aus 33 Ländern verzeichnet auch das Internationale Media Festival für Prävention einen bislang unerreichten Beteiligungsrekord. Der Weltkongress 2014 bietet damit die einzigartige Chance, einen umfassenden Überblick über Präventions-Medien aus aller Welt zu gewinnen.

Attraktive Unternehmen öffnen ihre Tore

Rund 20 weltbekannte Unternehmen im Großraum Frankfurt laden anlässlich des Weltkongresses 2014 zu Besichtigungen mit dem Schwerpunkt Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit ein. Die Kosten der Fachexkursionen sind in der Kongressgebühr enthalten.

Frankfurt am Main, Skyline vom Main aus gesehen
Frankfurt am Main wird im August zur Welthauptstadt für sichere und gesunde Arbeit // Foto: Armin Plöger für BG RCI.

Sichere Rohstoffgewinnung: Experten teilen internationale Sicht in Symposium

In der ganzen Welt ist die Gewinnung von mineralischen Rohstoffen mit Risiken für die Beschäftigten verbunden. Welche erfolgreichen Lösungen und Strategien für wirksame Prävention Unternehmen und Experten international haben, verrät das Symposium „The sustainable global prevention strategy for high risk industrial sectors (mining): Vision Zero“ (S15), das am 25. August 2014 von 16 bis 18 Uhr stattfindet.

Das Programm (vorläufig)

Keynote

Vision Zero - The New Global Strategy of ISSA Mining for a Safe Mining Culture Worldwide

Helmut Ehnes, BG RCI / ISSA Mining

A New Paradigm for Serious-Event Prevention: Rethinking Safety in the Mining Industry

Guy Boyd, BST, Belgium

The Importance of Continuing Vocational Training of Occupational Health and Safety in Coal Production

Ibrahim Buzkan, Bülent Ecevit University, Turkey

Integrated Behavioral Program

Giannina Julieta Bellone, Company Sistemas Reid, Department Comercio e industria, Argentinia

Mine Rescue - A Catalyst for Global Safety Improvement

Alex Gryska, International Mine Rescue Body, Canada

Project on Improvement of Occupational Health and Safety Conditions at Workplaces in Turkey (ISGIP)

Fatma Nur Başayar, Ministry of Labour and Social Security, DGOHS, Turkey

Mobile Earthmoving Machines: Are they „Safer by Design“?

Martin Isles, Martin Isles (Salterns) Limited, Owner-Director, GB

Safety Culture Transformation in the South African Mining Industry

Leigh McMaster,  Solidarity, Head: Sustainable Development, South Africa

Panel discussion

Participants from Turkey, China, Germany, Vietnam

Zweite Ankündigung erschienen

Die Zweite Ankündigung bietet eine aktualisierte Übersicht zum Programm des Weltkongresses 2014. Sie finden detaillierte Informationen zu den Einführungs-­ und Fachveranstaltungen, den drei Themen der Symposien, zum Internationalen Media Festival für Prävention, zu den Fachbesichtigungen bei Unternehmen und zum Veranstaltungsort, zum Termin, zur Anreise und zu den Übernachtungsmöglichkeiten.

Download: www.safety2014germany.com.


So melden Sie sich zum Kongress an

Das internationale Zentrum des Arbeitsschutzes liegt in diesem Jahr vor der Haustür. Nutzen Sie die Gelegenheit und besuchen Sie die weltweit größte Veranstaltung zu den Themen Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit!

Kongressgebühren: rechtzeitige Anmeldung spart Geld

Anmeldung Anmeldung vor Ort
bis 31.07.2014 24.-27.8.2014
Experten 500 € 550 €
Experten Entwicklungsländer 225 € 250 €
Studierende 125 € 150 €
Begleitpersonen 175 € 200 €
Referenten der Symposien 150 € 150 €

Zahlungen sind per Banküberweisung oder Kreditkarte (Visa, Master Card, American Express) möglich.

Der Verband Deutscher Sicherheitsingenieure erkennt den Weltkongress als Weiterbildungsveranstaltung an: Fachkräfte für Arbeitssicherheit und Sicherheitsingenieure erhalten vier VDSI-Arbeitsschutz- und vier Gesundheitsmanagement-Weiterbildungspunkte für ihre Teilnahme. Diese Weiterbildungspunkte werden auf der Teilnahmebescheinigung dokumentiert.

 
Weitere Informationen