Technik

Robusta-Gaukel veranstaltet Symposium „Form & Beton”

Für besseren Beton

Die häufigsten Mängel bei Beton gehen auf menschliches Versagen zurück, insbesondere bei der Verdichtung. Grund genug für Robusta-Gaukel, sich diesem Thema intensiver zu widmen.

Vor allem die Verbindung mit dem Einsatz der Stahl-Sonderformen des japanischen Geschäftspartners Minoru Toyoda, Inhaber von Toyota Kohki, wurde betrachtet. Die Programmpunkte für diese erstmalige Veranstaltung in der Berliner Niederlassung des Unternehmens beschäftigten sich mit vielfältigen Themen. So hielt Prof. Dr. Peter Lieblang von der Fachhochschule Köln einen Fachvortrag zum Thema Selbstverdichtender Beton (SVB) in Verbindung mit Schalungen. Dr. Thomas Sieber von MC Bauchemie Müller informierte in seinem Beitrag über die Bedeutung der Betonchemie für einwandfreie Sichtbetonergebnisse. Auf Interesse bei den Teilnehmern stießen auch die ausgestellten Stahl-Sonderformen von Toyota Kohki, die durch rein mechanische Funktionalität und hochwertige Verarbeitung überzeugten. Minoru Toyoda stellte den Gästen sein Unternehmen vor, das bereits seit fast 50 Jahren auf diese Stahlschalungen spezialisiert ist und weltweit an Betonfertigteilwerke liefert.

Demonstration: Mit selbstverdichtendem Beton wurde live vor Ort gegossen.
Demonstration: Mit SVB wurde live vor Ort gegossen.

Praxisbezug live demonstriert

Höhepunkt des Tages war die daran anschließende praktische Anwendung. In einer kleinen, speziell gefertigten Sonderform von Toyota Kohki wurde mit SVB live vor Ort gegossen. In der abschließenden Fachdiskussion tauschten die 30 Gäste fachliche Ansatzpunkte aus. Bereits jetzt gibt es Überlegungen für ein zweites Symposium. Schwerpunkt wird dann das Thema „Verbindung von Stahlbau und Betonbau“ mit der Präsentation der von Robusta-Gaukel entwickelten Verankerungssets und der passenden Software für die praktische Anwendung sein.

Selbstverdichtender Beton (SVB)

Selbstverdichtender Beton entlüftet ausschließlich durch die Schwerkraft, ohne zusätzliche Verdichtungsmaßnahmen. 1974 ließ sich Gerald Schlung SVB patentieren. Besonders in Japan wurde seit den Achtziger Jahren oftmals SVB eingesetzt. Mittlerweile wird Selbstverdichtender Beton auch in Deutschland verwendet, so beim Bau des phaeno in Wolfsburg.

Fachlicher Austausch unter den Teilnehmern.
Fachlicher Austausch unter den Teilnehmern.
 
Weitere Informationen