Technik

Kompakt und kraftvoll – der neue Labor-Backenbrecher von Retsch

Retsch hat das kompakte Tischgerät der Backenbrecher-Serie weiter perfektioniert. Der neue BB 50 verfügt über zahlreiche Merkmale, die den Einsatz besonders effizient und komfortabel machen. Die Drehzahl lässt sich im Bereich von 550 bis 950 min-1 einstellen und kann so an die Erfordernisse des Probenmaterials angepasst werden.

Ein weiterer Vorteil ist die sogenannte Nullpunkt-Justage, die den Verschleiß der Brechbacken kompensiert. Die Bedienung des BB 50 ist einfach und sicher. Der vergrößerte Einfülltrichter erleichtert die Materialaufgabe, das Volumen der Auffangschublade wurde verdoppelt. Der Klapptrichter kann ohne Werkzeug zur Reinigung des Gerätes entnommen werden, ebenso wie der vordere Brecharm. Auch die Brechbacken können vom Nutzer selbst ausgetauscht werden.

Das kompakte Gerät findet Platz auf jedem Labortisch und zerkleinert kleinere Probenmengen mit einer Aufgabekörnung von bis zu 40 Millimeter schonend und verlustfrei auf Endfeinheiten bis zu 0,5 Millimeter in einem Arbeitsgang.

Für diese Anforderung gibt es kein vergleichbares Gerät im Markt! Brechbacken und Schleißbleche sind in 5 verschiedenen Werkstoffen erhältlich, wodurch eine analysenneutrale Aufbereitung gewährleistet ist. 

Vorteile auf einen Blick:

Tischgerät der Backenbrecher-Serie
Der BB 50 passt auf jeden Labortisch.
 
Weitere Informationen

retsch-Logo

Retsch GmbH

T +49 2104 2333-100

mk@retsch.com

www.retsch.com