Technik

Radladerwaagen-Prototyp von Pfreundt

Der Südlohner Waagenspezialist zählt zu den führenden Anbietern mobiler Wägsysteme. Zur Produktpalette gehören neben den mobilen Waagen für Baumaschinen wie Radlader, Muldenkipper und Bagger, für Entsorgungs- und Nutzfahrzeuge auch Förderbandwaagen, die Datenübertragungs- und Verarbeitungssoftware sowie Fahrzeugbrückenwaagen und Sonderanwendungen.

Als Systemanbieter erweitert das Unternehmen derzeit neben seiner Angebotspalette auch die Schlüsselbereiche im Unternehmen. Mitte 2012 wurde die Entwicklungsabteilung als „Technische Abteilung“ neu definiert und unter neuer Leitung von Wolfgang Holtermans neu strukturiert und erweitert. Neben organisatorischen Änderungen sind bereits neue Kapazitäten und die Stabstelle „Metrologie“ geschaffen worden.

Auf der Bauma stellte Pfreundt den Prototyp eines neuen Radlader-Wägesystems vor, das im ersten Schritt  für die Märkte der Schwellenländer, für die Intralogistik, sowie die Land- und Forstwirtschaft ausgelegt wird. Kennzeichen der Waage sind die Anbindung an das neue Pfreundt Web-Portal, die Selbstmontage und –kalibrierung durch Händler oder Kunden sowie der Touchscreen mit einer einfachen, intuitiven Bedienung, wie bei Smartphones. Die Markteinführung ist für 2014 geplant.

Die Pflege von Stammdaten, die Datenübertragung von und zu den Waagen, sowie die Auswertung und Verarbeitung der Wiegedaten stellt das neue Pfreundt Web-Portal dem Anwender per Internetzugriff zur Verfügung – kompatibel  zu den gängigen Web-Browsern.

Schematische Skizze
Der Kunde kann ohne die Installation zusätzlicher Soft- oder besonderer Hardware auf sämtliche Funktionalitäten mit seinem Web-Browser zugreifen.
 
Weitere Informationen