Technik

Palfinger – Weltpremiere einer neuen Kranklasse

Mit dem PK 200.002 L SH präsentiert Palfinger den stärksten Ladekran der Firmengeschichte, der die Vorteile eines Knickarmkrans mit jenen eines Mobilkrans perfekt verbindet. Seine Abmessungen lassen ihn noch immer kompakt aussehen. Doch mit seiner Reichweite durch ein neues Schubsystem übertrifft er alle bisher bekannten Baumuster.

Mit bestechendem Handling und beispielhaften Sicherheitssystemen prägt er neue Maßstäbe in der Baubranche. Seit 2012 können alle Palfinger-Krane der SH-Baureihe bereits ab Werk als EN280-Arbeitskorbkran geliefert werden. Als technisches Highlight gilt das HPSC (High Perfomance Stability Control System) Standsicherungssystem von Palfinger, das auch im Korbbetrieb eine vollvariable Positionierung der Abstützung erlaubt.

Fein gestaffelt zeigt der Marktführer Palfinger seine breite Range an Ladekranen, für jeden Einsatzfall die passende Lösung – einsatzfertig aufgebaut auf Lkw-Fahrgestellen oder anschaulich als separates Einzelexponat. Nicht nur ihre technische Qualität ist Spitze – auch ihr Outfit in Automotive Qualität kann sich sehen lassen.

Mulde
Der PAK 13 H gewährleistet eine 100-prozentige Ladungssicherung der Mulde am Plateau.

Absetzkipper PAK 13 H

Palfinger partizipiert zu erwartende Sicherheitsvorschriften am Absetzkippermarkt mit seiner neuesten patentierten Produktentwicklung, dem PAK 13H – einem vollkommen neuen Lösungsansatz hinsichtlich Behälter- und Kippsicherung. Das System wurde bereits von der Berufsgenossenschaft mit dem „GS“-Zeichen versehen.

Der PAK 13 H, der „Hammer“ unter den Absetzkippern, verfügt über ein erweitertes Kettengehänge und eine Spannvorrichtung. Mit Hilfe dieser Spannvorrichtung werden die aufgenommenen Mulden an den Hubarmen des Absetzkippers fixiert. Durch diese Fixierung ist eine 100-prozentige Ladungssicherung der Mulde am Plateau gewährleistet. Behälteranschläge sind nicht länger nötig. Ein zeitaufwendiges Verstellen der Anschläge gehört somit der Vergangenheit an, das durchgehende Plateau ist darüber hinaus leicht zu reinigen und weist keine unnötigen Stolperkanten auf. Weiterer angenehmer Nebeneffekt: Die gespannten Ketten verursachen während der Fahrt keinerlei Lärmbelästigung.

Kippen neu definiert: Die an den Hubarmen fixierte Mulde wird durch die Hubbewegung ausgekippt. Der Hammer benötigt dazu keinen Kipphaken und auch kein Kipplager des Behälters. Der Kippvorgang kann absolut kontrolliert ausgeführt werden.

Ein Durchschlagen der Mulde ist nicht mehr möglich. Die Mulde kann in jedem teleskopierten Zustand der Hubarme ausgekippt werden. Hochentleerung ist also Standard und auch ein Kippen aus dem Fahrerhaus ist zulässig.

Kran
Der neue PK 200.002 L SH kombiniert die Vorteile eines Knickarmkrans mit jenen eines Mobilkrans perfekt.
 
Weitere Informationen

palfinger-Logo

Palfinger AG

T +43 662 4684 - 0

info@palfinger.com

www.palfinger.com