Technik

Spezialist für Grobes und Feines: das Haver CPA 4-2

Sie sind schon lange auf der Suche nach einem Partner, der sich um das Grobe kümmert und gleichzeitig ein Gespür für die Feinheiten aufweist? Das Haver CPA 4-2 für die Korngrößen- und Kornformanalyse von Schüttgütern bietet Ihnen diese Eigenschaften und noch mehr.

Das Haver CPA 4-2 zählt zur Familie der photooptischen Partikelanalysegeräte Haver CPA (Computerized Particle Analysis) und dient zur Analyse von Korngrößen und Kornformen trockener und nicht agglomerierender Partikel von Schüttgütern. Alle Geräte basieren auf neuester digitaler Bildverarbeitungstechnologie.

Die Materialprobe wird zur optimalen Dosierung über eine automatisierte Rinne zum Messkanal transportiert. Eine hochauflösende Zeilenkamera scannt die freifallenden Partikel im Gegenlicht einer LED Lichtzeile. Diese ist langlebig, energiesparend und überzeugt durch hohe Präzision bei optimalem Kontrast. Der Messbereich aller Haver CPA ist größer ausgelegt als die Rinnenbreite, so dass keine angeschnittenen oder komplett verlorengegangenen Partikel das Ergebnis verfälschen können.

Die gescannten Zeilen werden von der CPA Software zu einem Endlos-Datensatz zusammengesetzt und die Schattenprojektionen der Partikel parallel zum Messvorgang in Echtzeit ausgewertet und live dargestellt. Die vertikal unbegrenzten Bilder der Zeilenkamera ermöglichen eine solche „REAL TIME Messung“. Alle CPA Geräte können daher auch als Partikelzählgeräte genutzt werden.

Datentransfer

Die Haver CPA Systeme sind uneingeschränkt von zwei Seiten zu bedienen und aufgrund der serienmäßigen Schnittstellen direkt als Inline- und Onlinegeräte in laufende Produktionsprozesse integrierbar. Die GigE-Kameraschnittstelle ermöglicht darüber hinaus einen Datentransfer über Entfernungen bis zu 100 Metern und den Betrieb mit einem Notebook.

Die robuste CPA Technik ist nahezu wartungsfrei und arbeitet auch unter extremen Einsatzbedingungen absolut funktionssicher und zuverlässig. Diese Eigenschaft zeichnet die gesamte Haver CPA Familie der Labor- und Industriegeräte aus. Das Industriegerät Haver CPA 4-2 ist unter anderem für große Probenmengen ausgerichtet. Ausgestattet mit zwei Messbereichen und einer automatischen Messbereichsverstellung kann es sowohl sehr feine als auch grobe Fraktionen vermessen.

Der Messbereich für feines Material umfasst Korngrößen von 35 µm bis 15 mm und eignet sich zur Korngrößen- und Kornformanalyse von z.B. Sand und Splitt. Der zweite Messbereich ist für das Gröbere zuständig und damit für Produkte wie Kies und Schotter im Messbereich von 91 µm bis 90 mm. Zu weiteren Anwendungen zählen unter anderem Kohle, Zucker, Salz, Dünger, Keramik, Lebensmittel oder auch Erze.

Mit der eingesetzten Haver CpaServ Software können verschiedenste Messergebnisse tabellarisch und grafisch einzeln und zusammen dargestellt werden. Auch nach einer Messung können die frei definierbaren Größen- und Formklassen (z.B. Sphärizität, Zirkularität, Längen-Breiten-Verhältnis, Symmetrie, Rundheit) noch geändert und Fremdkörper aus der Ergebnisdarstellung herausgefiltert werden. Diese Optionen ermöglichen zeitsparende virtuelle Messungen ohne die erneute Durchführung einer realen Analyse. Eine leistungsstarke Partikelliste ermöglicht die Betrachtung aller Partikel mit maßstäblichem Abbild und umfassenden Mess- und Analysewerten.

Partikelanalysegerät
Das Haver CPA 4-2 ist mit zwei Messbereichen ausgestattet und somit ein Spezialist für Grobes und Feines.
 
Weitere Informationen

Haver & Boecker-Logo

Haver & Boecker OHG

Abt. Partikelanalyse

T +49 25 22-30 363

pa@haverboecker.com

www.haver-partikelanalyse.com