Unternehmensführung

Die etwas anderen Informations- und Werbeflächen

Skycrane und Digibox: Kommunikation am Bau

Digitale Bilder, großflächige Plakate und LED-Lichteffekte kennzeichnen in Zukunft die Baustellen von Wolff & Müller. Das Unternehmen hat sein Kommunikationskonzept am Bau um neue Informations- und Werbemedien erweitert. Nach Gerüst-Bannern mit QR-Codes, die zu mobilen Websites mit Informationen zum Bauprojekt führen, stellen die Stuttgarter jetzt als erstes deutsches Bauunternehmen Skycrane und Digibox vor. Dabei handelt es sich um Kranwerbung und digitale Baucontainer.

Digibox

Die Digibox, wie hier auf der Baustelle von BMW in Hamburg, ist flexibel einsetzbar und eignet sich für Werbung oder zur Information der Anwohner und Passanten.

„Wir setzen verstärkt auf neue Medien, um unsere Baustellen aufzuwerten, und nutzen sie je nach Bedarf zur Vorstellung der Projektbeteiligten, zur Information der Anwohner und Passanten oder als Werbefläche für externe Partner“, sagt Mario Klüber, Marketingleiter bei Wolff & Müller.

Die Digibox ist ein stapelbarer 20-Fuß-Baucontainer, dessen Seitenwand aus mehreren LED-Leinwänden besteht, die zusammengeschaltet eine zwölf Quadratmeter große, digitale Kommunikationsfläche bilden. Sie lässt sich vielseitig nutzen, etwa für Informationstexte, Bilder oder Videos. „Damit eignet sich die Digibox zum Beispiel bei komplexen Infrastrukturprojekten zur Information der Öffentlichkeit oder als Verkehrsleitsystem. Aber auch Imagefilme der Projektpartner sind denkbar“, so Klüber. Die erste Digibox steht derzeit auf dem Baugelände von BMW in Hamburg. Wolff & Müller ist dort für den schlüsselfertigen Bau eines Gebrauchtwagencenters verantwortlich.

Der Skycrane ist eine quaderförmige Verkleidung des Baukrans, die an der Oberkante etwa 20 Meter über dem Sockel hängt. Die Verkleidung besteht aus vier jeweils 72 Quadratmeter großen, hinterleuchteten Plakaten. So ist der Skycrane für Passanten von allen Seiten einsehbar und schafft insgesamt 288 Quadratmeter Werbefläche. „Der Skycrane hat eine enorme Reichweite und ist auch auf weitläufigen Baustellen gut zu sehen – sowohl am Tag als auch bei Nacht“, sagt Klüber. „Das wertet die Baustelle nicht nur auf, sondern schafft darüber hinaus eine rentable Werbefläche, was zum Beispiel für Investoren von Gewerbeimmobilien interessant ist.“

Skycrane

Dieser Skycrane schmückte bis vor kurzem die Baustelle des Zwinger-Forums in Dresden. // Fotos: Wolff & Müller

Ein solcher Skycrane kam beispielsweise auf dem Neubaugelände des Zwinger-Forums in Dresden zum Einsatz. Wolff & Müller ist dort als Generalunternehmer beauftragt.

Das Bauunternehmen, das auch Unternehmensbeteiligungen in der Rohstoffgewinnung und im baunahen Dienstleistungssektor besitzt, entwickelt und produziert die Skycranes und Digiboxes in Zusammenarbeit mit dem Münsteraner Unternehmen blow-UP media GmbH, das sich auf großformatige Werbung spezialisiert hat. Den Skycrane hat sich blowUP media bereits patentieren lassen, für die Digibox ist ein Patent angemeldet. Weitere Informations- und Werbeformen sind in Planung, etwa eine beleuchtete Bauzaunverkleidung oder großflächige LED-Matten an Gerüsten. „Mit ihren großen freien Flächen sind Baustellen der ideale Einsatzort für unsere Medien“, sagt Werner Döker, Geschäftsführender Gesellschafter bei blowUP media.

 
Weitere Informationen