Termine

Rekultivierung von Abbaustätten

Die Förderung der biologischen Vielfalt in Abbaustätten ist eine wichtige Aufgabe des Industrieverbands Steine und Erden Baden-Württemberg (ISTE) und seiner Mitgliedsbetriebe. In Kooperation mit Mitgliedsunternehmen, der Bodensee-Stiftung, dem Nabu sowie der Forst-BW (Forstdirektion Tübingen) führte der ISTE bereits zwei Seminare zur forstlichen Rekultivierung durch.

Am 6. Juli 2011 gibt es im Steinbruch Mönchswald der Firma Storz in Neuhausen ob Eck noch einmal die Möglichkeit, sich zu informieren. In der Veranstaltung werden moderne Renaturierungs- und Rekultivierungsmethoden zur Förderung der biologischen Vielfalt vorgestellt.

Zielgruppe sind Unternehmen mit Abbaustätten (Betriebsleiter und Umweltbeauftragte) Forstbeamte, Revierleiter, Naturschutzbeauftragte und Vertreter der Fachpresse.

Die Themen:

Dabei liegt der Schwerpunkt auf der fachlichen Umsetzung im betrieblichen Alltag. Die Teilnehmer werden ebenfalls in die Anwendungsmöglichkeiten der Ökokontoverordnung eingeführt, die am 1. April 2011 in Kraft getreten ist.

 
Weitere Informationen

Industrieverband Steine und Erden

Baden-Württemberg

T +49 711 3 27 32 - 100

verband@iste.de

www.iste.de