Technik

Nach der Übernahme von Hartl:

Mobile Brech- und Siebanlagen vervollständigen das Atlas-Copco-Paket

Atlas Copco ist nun umfassend ausgerüstet, um neben den Übertage-Bohrgeräten auch Brech-, Sieb- und Recyclinganlagen an die Steinbruch-, Abriss- und Recyclingindustrie zu liefern. Die Expansion des Unternehmens in diese Bereiche hinein folgt der Übernahme des österreichischen Herstellers Hartl Anlagenbau, zusammen mit seiner Powercrusher Produktfamilie.

Diese jetzt unter dem Produktnamen Atlas Copco Powercrusher vermarkteten Produkte sind weltweit für ihre fortschrittliche Konzeption, hohe Qualität und Zuverlässigkeit bekannt. Die Folge ist, dass die Unternehmer es nicht bloß bequemer und kosteneffizienter finden werden, ein komplettes Anlagenpaket von Atlas Copco beschaffen zu können, sondern sie haben nun die Möglichkeit, den Kundendienst und die Wartung ihrer gesamten Flotte zu koordinieren.

Das Werk in St. Valentin, Österreich.
Das Werk in St. Valentin, Österreich.

Ganzheitlicher Partner

Die Produktreihe und die damit verbundenen Dienstleistungen werden von Atlas Copco Powercrusher, einer Geschäftseinheit innerhalb des Unternehmensbereichs Atlas Copco Surface Drilling Equipment, angeboten.

Andreas Malmberg, Präsident des Unternehmensbereichs, sagt: „Die Powercrusher-Produktreihe ist ein Fortschritt für unsere Kunden. Sie ist eine Ergänzung unseres derzeitigen Produktangebots und macht uns zu einem ganzheitlichen Partner. Das bedeutet, dass unsere Kunden sich allein auf uns verlassen können, anstatt mit verschiedenen Lieferanten arbeiten zu müssen, wenn es darum geht, diese Produkte zusätzlich zu unseren Übertage-Bohrgeräten anzuschaffen.“

Im Rahmen aller Projekte, bei denen Fels und Gestein sofort vor Ort verarbeitet werden muss, haben die für diesen Teil der Arbeiten herangezogenen Methoden oftmals eine direkte Auswirkung auf die für das Bohren verwendeten Anlagentypen und Verfahren. Weil nun Atlas Copco in der Lage ist, diese Brech- und Siebanlagen ebenfalls zu liefern, können die Kunden den gesamten Prozess optimieren. Malmberg unterstreicht, dass die Merkmale der Powercrusher Produkte perfekt mit den Atlas Copco Übertage-Bohrgeräten harmonieren.

85 Jahre Erfahrung

Hartl Anlagenbau, nun Atlas Copco Powercrusher, verfügt über eine lange und erfolgreiche Geschichte im Steinbrechgeschäft. Das Unternehmen wurde 1925 gegründet und produziert seit den 1980ern Brech- und Siebanlagen. Das Unternehmen hat sich eine globale Marktstellung in der Brech- und Siebanlagentechnik erarbeitet und produziert im Jahr rund 400 Einheiten in seinem Werk in St. Valentin in Niederösterreich. Diese Maschinen bieten Unternehmen einen Mehrwert in vielen Tätigkeitsbereichen wie Übertagebohren, allgemeines Baugewerbe, Abriss, Straßenbau, Betonrecycling und Zuschlagstoffverarbeitung.

Umfassende Produktfamilie

Zur Powercrusher Produktfamilie gehören auf Schienen montierte Backenbrecher, Prallbrecher und Kegelbrecher, mit Kapazitäten von 200 bis 500 Tonnen pro Stunde, sowie Siebanlagen mit Kapazitäten von 200 bis 400 Tonnen pro Stunde. Die Brechschwinge der Backenbrecher vollzieht eine aggressive „Quattro-Bewegung“. So können diese Backenbrecher größeres Material verarbeiten, ohne dass es zu Verstopfungen am Brechereingang kommt. Die Bewegung der Brechschwinge unterzieht das Material beim Verlassen der Brechkammer zudem einem nachträglichen Brechen, was zu einem konsistenten und würfelförmigen Endprodukt führt.

Die Prallbrecher sind robuste Prallmühlen mit hoher Durchsatzleistung, die den härtesten Bedingungen widerstehen können. Der Aufbau mit Drehschwingbalken führt dazu, dass diese Brecher in bestimmten Anwendungen als primäre Anlage vor Ort eingesetzt werden können. Sie akzeptieren große Beschickungsmaße und sind sowohl in Bergbau- und Steinbruchanwendungen als auch beim Recyceln von Baumaterialien und Bauschutt einsetzbar.

Der PC 1000 Kegelbrecher.
Der PC 1000 Kegelbrecher.

Die Kegelbrecher eignen sich ideal für Sekundär-, Tertiär- und Feinbrechen von harten und scheuernden Materialien. Sie sind bekannt für ihre extrem niedrigen Verschleißkosten und für die Qualität der Endprodukte, und können als „Allesschlucker“ arbeiten, in bestimmten Fällen ist so das vorherige Sieben des Beschickungsmaterials nicht erforderlich.

Die Siebanlagen sind ideal für Steinbrüche, Bergbau und Bauunternehmer geeignet. Sie können entweder im Verbund mit Brechanlagen verwendet oder getrennt mit Lader beschickt werden. Sie sind erhältlich mit einem Rüttelsieb, das eine zusätzliche Kornfraktion dank eines zusätzlichen, unterhalb des Hochleistungs-Trenngitters befindlichen Siebs ermöglicht.

Wartung und Finanzierung

Neben diesen Produkten bietet Atlas Copco ein Wartungspaket an, damit eine konsistente Leistung gewährleistet ist. Das optionale Crush Care Paket beinhaltet planmäßige Inspektionen und Wartung, sowie eine erweiterte Garantie und sogar eine ProCom Satellitenüberwachung. Das bedeutet, dass die Betreiber, wo auch immer ihre Anlage in der Welt arbeitet, sicher sein können, dass ihre Brech- und Siebanlagen ordnungsgemäß während den ersten 5000 Betriebsstunden oder vier Betriebsjahren gewartet werden.

Käufer gelangen in den Genuss des Finanzierungsangebots von Atlas Copco, das von der unternehmenseigenen Finanzierungsgesellschaft Atlas Copco Customer Finance bereitgehalten wird. Dank seiner internationalen Erfahrung unterstützt Atlas Copco Customer Finance die Unternehmer darin, die geeignetste Finanzierung für ihre Anlagen ausfindig zu machen. Zahlreiche Lösungen stehen zur Auswahl, so Leasing, Finanzkauf, Lieferantenkredit und weitere Möglichkeiten der Projektfinanzierung.

 
Weitere Informationen

atlas-Logo

Atlas Copco Deutschland

 T +49 201 21 77 0

atlascopco.deutschland@de.atlascopco.com

www.atlascopco.com