55. NordBau: „Energieeffizientes Bauen zum Wohlfühlen“

Bereits zum 55. Mal wird im kommenden September (2. - 7. 9.) Neumünster wieder der Branchentreffpunkt für die Bauindustrie sein. Weit über die Landesgrenzen Schleswig-Holsteins hinaus ist die NordBau 2010 mittlerweile eine „Pflichtveranstaltung“ auf dem Baukalender. Zur größten Baufachmesse Nordeuropas erwartet der Veranstalter etwa 900 Aussteller aus fast 20 Ländern. Außerdem rechnet Messechef Wolfgerd Jansch mit mehr als 70 000 Besuchern aus dem In- und Ausland.

Eines der Erfolgsrezepte der Leistungsschau war in den vergangenen Jahren die umfassende Information und Präsentation von Materialien zum Thema „Bauen im Bestand“. Jansch: „Dieses Thema gilt auch in diesem Jahr als Leitlinie für Hersteller von Baustoffen sowie für Architekten und Planer. Wirtschaftliches und umweltfreundliches Bauen sollen den Bauherren Komfort und Wohlbehagen bieten und sorgt für mehr Energieeffizienz.

Auch in diesem Jahr ist der Andrang der Baumaschinenaussteller auf dem Freigelände neben den Holstenhallen in  Neumünster wieder groß. Wolfgerd Jansch: „Darauf sind wir besonders stolz. Dieser Ausstellungsbereich ist immer wieder eine Attraktion.“

Für dieses Jahr wurde „Straßenbau“ zum Schwerpunkt ausgewählt. „Wie aktuell das Thema ist, zeigen die Schlaglöcher bereits heute auf den Autobahnen und Bundesstraßen. Der Winter hat tiefe Spuren hinterlassen. Aber wesentlich für den diesjährigen Schwerpunkt sind die anstehenden großen Bauprojekte wie der Weiterbau der A 20 nach Westen, der Bau der Fehmarnbeltquerung sowie der sechsspurige Ausbau der A 7“, so Jansch. Er erwartet auch für den Hochbau, Garten- und Landschaftsbau sowie für die Kommunaltechnik wieder Neu- und Weiterentwicklungen, die den hohen Stand der Technik widerspiegeln.

Der Messechef verweist ebenfalls auf eine Reihe von Nutzfahrzeugen, die vor allem für den Bau interessant sind. Für Hersteller und Händler dieser Branche soll Neumünster künftig zum festen Messeplatz werden.

www.nordbau.de

NordBau in Neumünster: Branchentreff für den Ostseeraum
NordBau in Neumünster: Branchentreff für den Ostseeraum