mbl Mineral- und Betonlabor GmbH: Im Labor spielt Arbeitssicherheit eine wichtige Rolle

Die mbl Mineral- und Betonprüflabor mit Sitz in Baden-Baden wurde 1989 in der jetzigen Form gegründet. Hauptaktivitäten sind die Überwachung, Produktentwicklung und Beratung im Zuge der werkseigenen Produktionskontrolle von Transportbeton- und Mörtelwerken, Fertigteilwerken, Kies- und Splittwerken sowie Wasserbausteinen, Gleisschotter und weiteren Produkten aus Steinbrüchen in Deutschland und dem benachbarten Frankreich. Ein weiteres Tätigkeitsfeld liegt in der Prüfmittelüberwachung, Prüfung und Eigenüberwachung von Recyclingbaustoffen sowie der labormäßigen Herstellung auftragsbezogener farblich abgestimmter Spezial-Trockenmörtel in Kleinchargen.

Arbeitssicherheit und die Gesundheit der Mitarbeiter sind für einen reinen Dienstleister wie mbl einer der wichtigsten Grundsteine für einen reibungslosen Geschäftsbetrieb. So spielen – wie die Geschäftsführer beim Audit betonten – nicht nur die einschlägigen Baustoffnormen, sondern auch die Sicherheitsregeln, beginnend beim Arbeitsschutzgesetz über die Maschinenrichtlinie und die Unfallverhütungsvorschriften eine entscheidende Rolle im beruflichen Alltag der Mitarbeiter.

Mit der Einführung eines Arbeitsschutzmanagementsystems zur Jahrtausendwende wurde die Integration aller Mitarbeiter in dieses wichtige Thema geschaffen. Die Integration der Mitarbeiter in die Arbeitssicherheit ist gelungen. Dies wird auch durch regelmäßige Beiträge zum Förderpreis und Teilnahme am Prämiensystem der BG RCI deutlich. So wurde mbl neben vielen Einzelaktivitäten im Juni 2006 erstmalig für fünf Jahre Unfallfreiheit prämiert.

Auditor Jochen Stürtz von der BG RCI konnte sich vom Funktionieren des Arbeitsschutzmanagementsystems überzeugen. Die BG RCI gratuliert der mbl für das Erreichte und wünscht weiterhin viel Erfolg.

Jochen Stürtz, BG RCI

mbl-Geschäftsführer Thorsten Volkmer (links) und Georg Herb präsentieren ihre Gütesiegel-Urkunde.
mbl-Geschäftsführer Thorsten Volkmer (links) und Georg Herb präsentieren ihre Gütesiegel-Urkunde.