Lehnhoff Hartstahl präsentierte bemerkenswerte Neuheiten

Für solide Technik, bewährte Produkte und kontinuierliche Entwicklungsarbeit ist Lehnhoff Hartstahl, Baden-Baden, seit Jahrzehnten in der Baumaschinenbranche bekannt. Auf der Bauma stellte das Unternehmen einige bemerkenswerte Neuheiten vor.

Bei den Tieflöffelserien für Hydraulikbagger von 10 bis 50 Tonnen präsentierte Lehnhoff Weiterentwicklungen der GP- und HD-Ausführungen. In der GP (general purpose)Ausführung sind die Tieflöffel mit seitlichen Verschleißsicheln und einem Sandwichboden jeweils aus 400 HB Stahl ausgerüstet. Die HD (heavy duty) Löffelserie ist ausgerüstet mit Messerseitenteilen, seitlichen Verschleißschutzschneiden und Löffelboden aus 400 HB Stahl. Die Messerschneide und die zusätzlichen Verschleißleisten für den Boden bestehen aus Lehborit 5000. Eines haben sie alle gemeinsam – die doppelt konische Bauweise mit langgezogenem Boden. Sie dient dem effektiveren und schnelleren Eindringen, Füllen und Entleeren des Tieflöffels, was sich selbstverständlich im geringeren Kraftstoffverbrauch und in schnelleren Arbeitszyklen widerspiegelt.

Als Neuheit wurde auch die Betriebsdatenerfassung beim Schnellwechselsystem Lehnhoff Variolock vorgestellt: Am Anbauwerkzeug befindet sich ein Chip, auf dem alle Informationen des Anbauwerkzeuges hinterlegt sind. Ein Lesegerät am Schnellwechsler liest diese Daten aus, verarbeitet sie und macht es möglich, dass der Hydraulikdruck – passend zum jeweiligen Anbaugerät – vor dem Verbinden eingestellt wird. Einer Beschädigung des Anbaugerätes ist dadurch vorgebeugt. Weiterhin speichert das System die Anzahl der Gerätewechsel sowie die Einsatzdauer der verschiedenen Anbaugeräte für Serviceund Wartungsarbeiten.

www.lehnhoff.com

Lehnhoff Tieflöffel der HD-Ausführung
Lehnhoff Tieflöffel der HD-Ausführung