Vorschau auf Heft 4/2009

Gewinnung

Die Produktivität von Unternehmen in der Steine und Erden-Industrie bei der Gewinnung von Festgestein wird maßgeblich durch einen effizienten Workflow bestimmt. Das beginnt beim exakten Vermessen und Planen der Großbohrlochsprengungen, setzt sich fort mit dem Kontrollieren sicherer Bohr- und Sprengarbeiten und geht bis zum produktiven Herauslösen der Bruchsteine und dem schnellen Abtransport. Die eingesetzten Maschinen und Geräte müssen sicher und komfortabel in Bedienung und Wartung sein und hohe Umweltverträglichkeit aufweisen. „Die Industrie der Steine+Erden“ zeigt auf, was heute Standard sein kann.

Bagger

Naturwerkstein

Naturwerkstein steht bei Architekten und Bauherren mehr denn je hoch im Kurs. Die zur Bearbeitung kommenden Rohstoffe sind ebenso vielfältig wie die Wünsche der Kunden im Hinblick auf Formgebung und Oberflächenbeschaffenheit. Dies stellt an Maschinen- und Werkzeughersteller immer neue Herausforderungen.

Von seiten der Bearbeiter gibt es eine große Nachfrage nach vollautomatischen, hochspezialisierten Maschinen und Anlagen, die zur Serienproduktion unterschiedlicher Produkte in Industrieunternehmen bestimmt sind. Auf der anderen Seite benötigen kleine und mittlere Steinverarbeiter, die oft kundenspezifische Einzelstücke fertigen, multifunktionale leistungsfähige Maschinen und Werkzeuge, um den Marktforderungen gerecht werden zu können. Zunehmende Bedeutung gewinnt die immer enger werdende Verzahnung zwischen Maschinenherstellern und Steuerungs- und Softwarespezialisten.

Die internationale Fachmesse für Naturstein und Natursteinbearbeitung „Stone+tec 2009“ in Nürnberg präsentierte die Neuheiten und Trends von CNC-, CAD- und CAM-Technologien bis zu Diamantwerkzeugen, die sich immer mehr zu Hochleistungswerkzeugen entwickeln.

Vakuumheber