Verfahren und Ausrüstungen für die Herstellung von Betonwaren und Betonfertigteilen

16. Internationale Fachtagung des Institutes für Fertigteiltechnik und Fertigbau Weimar e. V.
am 18. und 19. November 2009

In diesem Jahr findet die Internationale Fachtagung des Institutes für Fertigteiltechnik und Fertigbau Weimar e. V. bereits zum 16. Mal statt. Angesichts der Herausforderungen an eine globale Marktpräsenz, sehen die Veranstalter die derzeitige wirtschaftliche Situation als Chance und wollen Impulsgeber sein, um den wachsenden Anforderungen mit innovativen Lösungen zu begegnen.

Die von der Bundesregierung beschlossenen Maßnahmen zur Stützung der Konjunktur sind sicherlich ein wichtiges und richtiges Signal, weil die Politik erkannt hat, dass der Bauwirtschaft gesamtwirtschaftlich eine Schlüsselrolle zukommt. Vorgefertigte Betonbauteile sind nach wie vor gefragt. Aber gesucht werden ganzheitliche und aufeinander abge-stimmten Lösungen, einfach zu handhaben bei einer gleichzeitig wesentlich höheren Flexibilität. In diesem Zusammenhang steht die Maschinen- und Verfahrenstechnik nicht nur im Mittelpunkt des allgemeinen Interesses, sondern auch während der 16. Internationalen IFF-Fachtagung. Für Betonwerke und für Bau- und Baustoffmaschinenhersteller gilt es, diese Herausforderungen anzunehmen. Denn am langfristigen Kundennutzen orientierte Gesamt-lösungen sind die beste Möglichkeit, die derzeitige Situation zu bewältigen sowie künftig er-folgreich zu agieren und konsequent dazu beizutragen, dass ein nachhaltiges Wachstum stattfindet.

Beton ist der am häufigsten verwendete Bau- und Werkstoff der Gegenwart und wie kein anderes Material dazu geeignet, Visionen zu realisieren und Emotionen zu wecken. Vom ersten Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland, Theodor Heuss, wurde Beton einmal als „der Baustoff unseres Jahrhunderts“ bezeichnet. Heute können wir hinzufügen, dass Beton nicht nur der Baustoff des 20. Jahrhunderts sondern mit Sicherheit auch der Baustoff des 21. Jahrhunderts sein wird.

Die Weiterentwicklung der Leistungsfähigkeit dieses Baustoffes zählt ebenso wie die Inno-vationen in den Bereichen Betontechnologie und Betonbautechnik zu den wesentlichen Aufgaben der Zukunft. Die am 18. und 19. November 2009 stattfindende 16. InternationaIe Fachtagung des Instituts für Fertigteiltechnik und Fertigbau Weimar e. V. will Innovationen befördern und Entwicklungspotentiale aufzeigen. Einen breiten Raum werden auch in die-sem Jahr die Aspekte Ressourcen- und Energieeffizienz einnehmen - Herausforderungen, denen wir uns auch zukünftig stellen müssen. Als Informationsplattform, nicht nur für die Hersteller und Betreiber von Bau- und Baustoffmaschinen sondern auch für die Anwender von Betonwaren und Betonfertigteilen, hat sich die IFF-Tagung inzwischen einen Namen gemacht.

Auf dem komplexen Zusammenwirken von „Verfahren und Ausrüstungen für die Her-stellung von Betonwaren und Betonfertigteilen“ liegt in diesem Jahr das Hauptaugenmerk der Veranstaltung. Sie informiert zu den vier Themenschwerpunkten:

Als Transferplatz für den Austausch aktueller Entwicklungen treffen hier anwenderorientierte Forschung und Entwicklung auf die Baupraxis.

Als wichtiger Bestandteil der Veranstaltung bietet die tagungsbegleitende Fachausstellung Herstellern und Anwendern von Bau- und Baustoffmaschinen sowie Betonwaren und Beton-fertigteilen die Möglichkeit, sich einem großen internationalen Fachpublikum zu präsentieren.

Anmeldeschluss für diese Veranstaltung ist der 06. November 2009.

Das Anmeldeformular finden Sie unter www.iff-weimar.de, 16. Internationale Fachtagung des IFF Weimar e. V.