In der Krise gemeinsam Stärke zeigen

Case Vertriebsleiter Markus Meyer zur neuen Positionierung des Unternehmens

Die europäische Wirtschaft erlebt zurzeit eine der härtesten Bewährungsproben der Nachkriegszeit. Im Zuge der weltweiten Finanzkrise sind die Verkaufszahlen global auch bei Baumaschinen deutlich zurückgegangen, in einigen Regionen sogar regelrecht eingebrochen. Selbst wenn sich die gesamtwirtschaftliche Situation im deutschsprachigen Raum momentan etwas besser darstellt, wäre es unredlich, wenn man behaupten würde, dass ein Baumaschinenhersteller wie Case von dieser Entwicklung unbeeinträchtigt wäre. Ganz im Gegenteil. Wie auf der Intermat in Paris deutlich zu erkennen war, hat man sich bei Case dazu entschlossen, offensiv mit dieser schwierigen Marktsituation umzugehen.

Es ist durchaus kein Zufall, dass auf dem über 3500 m3-großen Messestand in Paris unser ‚Product Support Centre‘ eine unübersehbar zentrale Position erhielt. Kundenorientierung und Kundennähe zählen seit der Gründung des Unternehmens vor rund 165 Jahren zu den wichtigsten Bausteinen der Unternehmensphilosophie.

Das es sich hier nicht nur um Lippenbekenntnisse handelt, beweist allein schon die Tatsache, das zur Zeit mit erheblichen finanziellen Anstrengungen das Kundenzentrum in Monthyon, nahe dem Case Hauptsitz in Le Plessis bei Paris komplett neu errichtet und mit einem großzügigen Vorführ- und Schulungsbereich ausgestattet wird.

Entgegen dem allgemeinen Trend hat Case in Deutschland das erste Quartal positiv bewältigt und seine Markpräsenz deutlich ausbauen können. Während andere Hersteller Kapazitäten zurückfahren mussten, konnte Case seinen Absatz stabilisieren und in einigen Segmenten sogar verbessern. Mittlerweile wurde nahezu die gesamte Produktpalette von den kompakten Minibaggern bis hin zu den schweren Raupenbaggern komplett überarbeitet und hinsichtlich Leistung und Umweltverträglichkeit, vor allem aber auch bei der Wartungsfreundlichkeit und in der Bedienbarkeit auf ein Niveau gebracht, das Maßstäbe setzt.

www.casece.com

Case Vertriebsleiter Markus Meyer
Case Vertriebsleiter Markus Meyer