Restbeton-Recyclingsystem von Bibko

Das Unternehmen Warbud Beton Sp. z o.o. in Polen, hat als langjähriger und zufriedener Kunde bei der Firma BIBKO® das vierte ComTec-Restbetonrecyclingsystem zusammen mit einem Dosierpuffer in Auftrag gegeben.

Der Auswaschmaschine ComTec 30 wurde ein leistungsfähiger Dosierpuffer vorgeschaltet. Dieser hat den Vorteil, dass die Fahrzeuge den Restbeton stoßweise entleeren können. Der Dosierpuffer besteht aus einem 5 m langen Trog der ca. 6 m3 Restbeton in kurzer Zeit aufnimmt. Wartezeiten, wie sie bei Anlagen ohne Dosierpuffer auftreten, entfallen hierbei. Der 6 m breite Aufgabetrichter des Dosierpuffers bietet Platz, um gleichzeitig 3 Fahrzeuge zu spülen und den Restbeton aufzugeben.

Restbeton und Waschwasser werden zunächst im Dosierpuffer zwischengepuffert. Über eine zylindrische Transportschnecke in einem halbkreisförmigen Trog wird der Restbeton in Richtung des eingebauten Becherwerks transportiert. Geschlossene Becher heben das Material nach oben und geben es in die Auswaschmaschine auf.

Durch das Becherwerk wird Wasser und Restbeton definiert in die Auswaschmaschine gegeben. Waschqualität, Trennschnitt und somit die Dichte im Restwasserbecken sind somit unabhängig von der Entleergeschwindigkeit des Anlagennutzers.

Für die anfallende Restwassermenge, wurde ein oberirdisches Stahlbecken gewählt, das mit drei Rührwerken ausgestattet ist. Das Restwasser aus der Recyclingmaschine gelangt über einen Pumpensumpf in das Restwasserbecken. Die eingebauten Rührwerke halten die Feinteile < 0,2 mm im Restwasser in Suspension. Damit wird ein Absetzen der Feinteile verhindert. Das Restwasser wird im Mischprozess sowie zum Spülen der Fahrzeuge verwendet.

www.bibko.com

Bibko-Recyclinganlage beim Spülvorgang
Bibko-Recyclinganlage beim Spülvorgang