Meiller - neues Dreiseitenkipperprogramm

Die F.X. Meiller GmbH & Co. KG prästentierte vor Kurzem ihr neues Dreiseitenkipperprogramm. Die Dreiseitenkippaufbauten für 3- bzw. 4-achsige Fahrgestelle sowie der Zentralachsanhänger sind für den Nennlastbereich von 16 bis 28 Tonnen ausgelegt und wurden von Grund auf überarbeitet.

Die auf 2,55 m Außenbreite angewachsene Kippbrücke ist im Standard 2,38 m im Lichten und für Dreiachser in den Längen 4,9 m und 5,1 m erhältlich. Das steigert nicht nur das mögliche Ladevolumen, sondern verringert besonders bei seitlichen Kippvorgängen die Gefahr von Beschädigungen seitlich angeordneter Fahrzeugkomponenten.

Durch die um 40 mm reduzierte Bauhöhe verringert sich der Schwerpunkt, die Fahreigenschaften werden verbessert, die Kippvorgänge noch sicherer. Der Bediener wird beim Ab- und Aufklappen der jetzt um rund 180° klappbaren Seitenwände durch eine neue Seitenwandentlastung unterstützt. Mit dieser Einrichtung können auch lange, hohe Wände komfortabel bewegt werden.

Durch die neu entwickelten Serien-Bordwandverschlüsse wird eine optimale Geräuschdämpfung auch im leeren Zustand erreicht. Die Verschleiß- und Beulfestigkeit der Meiller M-Jet-Bordwände wurde um rund 45 Prozent gesteigert. Zusätzlich wurde das Anschlagsystem so verändert, dass die verbesserte Spaltdichtheit über viele Jahre auch dem rauen Betrieb in dieser Klasse stand hält.

Die innenliegende Rückwand mini-miert "Schmutzecken", das Schüttgut kann ungehindert nach den Seiten abfließen. Durch die optimierte Gestaltung der Bordwandabschlüsse können Planen problemlos  adaptiert werden.

Mit der weiterentwickelten Bordmatik ist durch die nochmals gesteigerten hydraulischen Betätigungskräfte eine noch feinere Dosierbarkeit beim Seitwärtskippen gewährleistet. Die mit noch höheren Hublastreserven ausgestattete Meiller-Hydraulik erleichtert das Abkippen schwieriger Schüttgüter bei einem erhöhten Kippwinkel von 51°.

Auch am Hinterkipper führen zahlreiche Änderungen zu Verbesserungen im täglichen Einsatz. Besonders bei den im Hinterkipperbereich typisch hohen Nutzvolumen spiegeln sich verringerte Schwerpunkthöhe in verbesserten Fahreigenschaften und erhöhter Kippstabilität wieder. Durch die Optimierung der Bauteile konnten zusätzlich rund 200 kg Gewicht eingespart werden.

Der neu gestaltete Stirnwandbereich der Kippbrücken erlaubt gerade bei den 4-achsigen Fahrgestellen eine bessere Achslastverteilung und trägt damit zu höheren Nutzlasten bei. Die neuen Brückenauflagen dämpfen das Geräusch und schonen den Aufbau und das Chassis.

Das durchgängige Programm mit Seitenwandhöhen von 900 mm bis 1700 mm der Classic und Halfpipe Kippaufbauten, kombiniert mit einer Vielzahl von Rückwandausführungen, bietet optimale Lösungen  für alle Transportaufgaben.

www.meiller.de

Meiller Hinterkipper Classic mit Planensystemen
Meiller Hinterkipper Classic mit Planensystemen
Neuer Meiller Dreiseitenkipper
Neuer Meiller Dreiseitenkipper