EasyLash-Einwegsysteme: Wenig Aufwand - Ladung effektiv sichern

Maximale Sicherheit und höchste Wirtschaftlichkeit bei der Ladungssicherung bietet die neue EasyLash-Serie von SpanSet. Die umfangreiche Produktpalette ist für alle wichtigen Anwendungsbereiche der Ladungssicherung geeignet: Bündeln und Umreifen, Niederzurren, Schräg- und Diagonalverzurrung.

EasyLash verbindet hohe Qualität mit einfachem Handling und niedrigen Kosten. Mit drei unterschiedlichen Bandsorten und einem umfangreichen Sortiment an Zubehör sind Lösungen für praktisch alle denkbaren Sicherungsaufgaben realisierbar.

Gegenüber üblichen Zurrgurten bieten EasyLash-Einwegverzurrungen den Vorteil, dass nur die Gurte auf die Reise gehen, die für den Export zu wertvollen Spannelemente jedoch beim Versender bleiben. Die hochfesten Sicherungsbänder von EasyLash werden mit stabilen Klemmschnallen gespannt.

Obwohl die Materialkosten für die EasyLash-Bänder weit unter denen für wieder verwendbare textile Zurrgurte liegen, sind sie genauso belastbar. Die Bänder gibt es in drei Ausführungen: als robustes Gewebeband, als flexibles Fadenstrukturband und als widerstandsfähiges Kompositband. Die textilen Bänder sind thermofixiert und weisen deshalb eine nur geringe Dehnung auf.

Geringe Banddehnung und hohe Bruchfestigkeit

Weil eine große Zahl an Gütern über die Schiene bewegt wird, hat SpanSet EasyLash so gestaltet, dass es den strengen Anforderungen der Bahnnorm BN 918 090 entspricht. So liegt beispielsweise der Funktionsbereich der Lastsicherungsbänder zwischen -25°C und +70°C. Die Banddehnung beträgt maximal 7 Prozent bei einer Belastung von 50 Prozent der Systemfestigkeit definierter Band-Schnallenkombinationen. Die BN 918 090 schreibt für die Bänder eine Mindestbruchkraft von 500 daN vor und  erlaubt bei einer Wechselspannungsprüfung mit 100 Zyklen bis zur halben Bruchkraft einen maximal Schlupf des Gurtbandes von 20 mm im Beschlagteil.

Die Gurte und Bänder der EasyLash-Serie sind auch ideal, um Verpackungseinheiten zu bilden, z. B. für die Palettierung. Sie erreichen bei wesentlich geringerem Gewicht die gleiche Festigkeit wie Stahlbänder. Gleichzeitig ist das Handling, z. B. bei der Umreifung und Sicherung von Paketen, Bündeln und Paletten, deutlich einfacher. Verletzungen des Bedieners oder Beschädigungen der Ladung durch scharfe Kanten treten ebenso wenig auf wie korrosionsbedingte Rostflecken auf den Oberflächen. Hier sind textile Sicherungsmittel eindeutig die sauberere, modernere und komfortablere Lösung.

Die hohen Systemfestigkeiten von EasyLash werden in Kombination mit den entsprechenden Verschluss- und Schlaufenschnallen erreicht, deren Abmessungen, Oberflächen und Materialien für die Anwendung in der Umreifung optimiert sind.

Hochfeste Kunstfasern verleihen dem Fadenstrukturband EasyLash Fibre eine Systemfestigkeit von bis zu 3.000 daN bei normgerecht geringer Dehnung.

Beim Kompositband EasyLash Comp werden extra starke Polyestergarne parallel gelegt und mit Kunststoff "ummantelt" (coextrudiert). Damit ist das Band rundum geschützt und besonders witterungsfest. Die Ummantelung bewirkt außerdem eine erhöhte Quersteifigkeit.

www.spanset.de

Mit EasyLash Tex Gurtbändern sind Systemfestigkeiten von bis zu 8.000 daN erreichbar
Mit EasyLash Tex Gurtbändern sind Systemfestigkeiten von bis zu 8.000 daN erreichbar