Dyckerhoff verdoppelt Weisszement-Kapazität

Die Dyckerhoff AG wird 40 Millionen Euro in die Erweiterung ihrer Weisszement-Produktion investieren und damit die Kapazität am Stammsitz in Amöneburg nahezu verdoppeln. Dyckerhoff ist der einzige Weisszement-Hersteller in Deutschland und produziert bereits seit 1931 diesen Baustoff in Amöneburg. Mit der angekündigten Kapazitätserweiterung auf 350.000 Tonnen Weisszement reagiert Dyckerhoff auf die sowohl national als auch international steigende Nachfrage. Dabei sind neben der Ertüchtigung eines vorhandenen Ofens ergänzende Maßnahmen geplant. Unter anderem wird der 2006 stillgelegte Grauklinker-Ofen für die Weissklinker-Produktion umgebaut. Mit dem Einbau eines Sichters wird zudem die Mahlkapazität gesteigert. Zugleich verringert eine verbesserte Technik die Emissionen und schont die Umwelt. Der Bau einer zweiten Verlademöglichkeit soll die Service- und Wartezeiten im Werk spürbar reduzieren.

www.dyckerhoff.de