A+A 2007: Kongress feiert „kleines“ Jubiläum – Anmeldung ab sofort möglich!

Vom 18. bis 21. September 2007 steht Düsseldorf ganz im Zeichen der Prävention. Dann treffen sich auf dem Messegelände Fachbesucher aus der ganzen Welt zur A+A, der international führenden Fachmesse für Persönlichen Schutz, betriebliche Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Weltweit bietet keine andere Veranstaltung ein so umfassendes Programm wie die im Zwei-Jahres-Turnus ausgerichtete A+A, die einst im Jahr 1954 als Messe für „Arbeitsschutz + Arbeitsmedizin“ startete und mittlerweile mit rund 1.300 Ausstellern aus 55 Nationen das Komplettangebot für individuellen Schutz, kollektive Sicherheit und Gesunderhaltung von Mitarbeitern präsentiert.

Als zweite Veranstaltungssäule parallel zur Fachmesse blickt auch der internationale A+A Kongress auf eine lange Tradition zurück und findet in diesem Jahr bereits zum dreißigsten Mal statt. Mehr als 350 Experten aus Politik, Forschung und Praxis des Arbeits- und Gesundheitsschutzes referieren in 40 Themenreihen zu aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen, Reformvorhaben der nationalen und europäischen Politik, technischen und organisatorischen Innovationen sowie wissenschaftlichen Erkenntnissen. 15 Themenreihen werden simultan ins Englische oder vom Englischen ins Deutsche übersetzt, darunter zum Beispiel auch die Vorträge der internationalen Konferenz der ILO (International Labour Organization). Die Anmeldung zum Kongress ist ab sofort möglich.

Der Preis für die Kongress-Dauerkarte beträgt 150 Euro, die Kongress-Tageskarte kostet 90 Euro. Die Tickets beinhalten zugleich den Zutritt zur A+A Fachmesse. Reine Fachmesse-Tickets sind für 25 Euro an den Tageskassen erhältlich. Ein besonderer Preis-Vorteil ergibt sich durch Online-Order des „eTickets“. Diesen Eintrittskartengutschein im Wert von 20 Euro kann jeder ab Juli 2007 über den Online-Ticket-Shop erwerben und vor Ort ohne Wartezeit einfach und schnell gegen ein Eintrittsticket tauschen. Alle Tickets und Eintrittskartengutscheine zur A+A 2007 gelten zugleich in den Verkehrsmitteln des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) als Fahrschein für eine kostenlose Hin- und Rückfahrt zur A+A 2007.

In Anknüpfung an die guten Ergebnisse der A+A 2005 rechnen die Messe Düsseldorf und die Bundesarbeitsgemeinschaft für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (Basi) als Veranstalter erneut mit über 50.000 Fachbesuchern und gut 6.000 Kongressteilnehmern. 

www.aplusa-online.de

 

REACH und GHS auf der A+A

Im Rahmen des 30. Internationalen Kongresses für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin auf der A+A 2007 in Düsseldorf wird unter Federführung der BG Chemie am 20. September 2007, 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr, folgende Veranstaltung stattfinden:

„Unterstützung des betrieblichen Arbeitsschutzes bei REACH und GHS“.

Vertreter der Berufsgenossenschaften, der BAuA und der Bundesländer stellen online-gestützte Handlungshilfen vor.

A+A-Logo