Asphaltproduktion konstant

In Deutschland wurden 2006 wie im Vorjahr 57 Mio. Tonnen Asphalt hergestellt. Dies erklärte der Präsident des Deutschen Asphaltverbandes (DAV) Franz Voigt nach einer Präsidiumssitzung in München.

Nach den gut gelaufenen ersten Jahresmonaten habe sich die Straßenbautätigkeit nach der Pause wegen der Fußballweltmeisterschaft im Juni nur zögerlich erholt, so daß die ursprünglich erwartete leichte Produktionssteigerung nicht eingetreten sei. Für 2007 erwartet die deutsche Asphaltindustrie nach den Worten ihres Verbandspräsidenten mindestens die Menge des Vorjahres, gegebenenfalls auch einen leichten Zuwachs. Letztlich hängt dies nach Voigts Worten von dem Investitionsverhalten der Kommunen ab. Zwar sprudeln die Gewerbesteuerquellen, in den Straßenbauetats der Kommunen bilde sich dies jedoch nur zögerlich ab.

www.asphalt.de