www.steine-und-erden.net > 2006 > Ausgabe 3/06 > Erfolgreich: 1. Quartal für Volvo CE

[Die Industrie der Steine + Erden]






Erfolgreich: 1. Quartal für Volvo CE

Mit einem starken Start ging Volvo Construction Equipment in die neue Saison. Bei einem Zuwachs von 30% erreichte der international operierende Baumaschinenspezialist im ersten Vierteljahr 2006 einen Umsatz von 9,362 Mrd. SEK (7,182 Mrd. SEK im 1. Quartal 2005). Das Geschäftsergebnis konnte um 49%, verglichen mit der Vorjahresperiode, auf 829 Mio. SEK gesteigert werden. Die Umsatzrendite vergrößerte sich dadurch auf 8,9% (7,8% im 1. Quartal 2005).

Bei der Präsentation dieser Zahlen ging Tony Helsham, Präsident und Vorstandsvorsitzender von Volvo CE, unter anderem auch noch einmal auf die voranschreitende Entwicklung der Hybrid-Technologie bei Volvo ein. „Bei gewissen Baumaschinen können damit Kraftstoffeinsparungen von bis zu 50% erzielt werden“, sagte der Volvo-Chef und ergänzte: „Unsere Kunden lassen ein starkes Interesse an dieser Technik erkennen.“

Der Weltmarkt für Baumaschinen wuchs im ersten Quartal 2006 in jenen Produktbereichen, in denen Volvo mit seiner Angebotspalette vertreten ist, um 6% gegenüber dem entsprechendem Zeitraum im vergangenen Jahr, wobei Kompaktgeräte geringfügig stärker abgesetzt werden konnten als Großmaschinen. In Europa lagen die entsprechenden Marktzahlen 2% höher, in Nord-Amerika plus 5%, in Asien plus 8%.

Die übrigen internationalen Märkte erfuhren eine Steigerung im ersten Vierteljahr um 12%, der chinesische Markt gar um 21%.

Die Prognose für 2006 läßt Gutes erwarten. Für Nord-Amerika wird ein historisches Hoch vorhergesagt, während Europas Markt mit einem Wachstum zwischen 0 und 5% eingeschätzt wird. Andere Märkte könnten zwischen 5 und 10% zulegen, wobei speziell Asien eine besonders starke Nachfrage erkennen läßt.





Inhaltsverzeichnis Ausgabe 3/06 | Zurück zu unserer Homepage